Sport

Klitschko: Entscheidung für Karriereende kam "aus dem Bauch heraus"

  • 13. August 2017, 14:43 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Der frühere Box-Weltmeister Wladimir Klitschko hat die Entscheidung für sein Karriereende nach eigenen Angaben "aus dem Bauch heraus" getroffen. Nach seiner Niederlage gegen den Briten Anthony Joshua habe er "100 Gründe gefunden weiterzumachen und 100 genauso gute Gründe aufzuhören", sagte Klitschko der "Bild am Sonntag".

In der Zeit der Entscheidung sei ein Teil von ihm gestorben. Er habe sich auch für sein Karriereende entschieden, weil er gemerkt habe, dass seine Motivation in einem anderen Bereich liege, so Klitschko. "Selbst die 20 Millionen, die ich für den Rückkampf bekommen hätte, konnten mich nicht umstimmen. Wenn ich nur für Geld weitergemacht hätte, hätte ich mich selbst betrogen."

Hätte er den Kampf gegen Joshua gewonnen, wäre Klitschko nach eigenen Angaben zurückgetreten. "Mein Plan war - ich gewinne und trete zurück. Ich war besessen davon, diesen Kampf zu gewinnen", sagte er der Zeitung.

Die News Klitschko: Entscheidung für Karriereende kam "aus dem Bauch heraus" wurde von dts am 13.08.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Ukraine, Leute, Boxen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

FC Bayern spielt im Champions-League-Achtelfinale gegen Istanbul

Nyon - Der FC Bayern München spielt im Achtelfinale der Champions League gegen Besiktas Istanbul. Das ergab die Auslosung der Uefa am Montagmittag in Nyon. Die dts

Mehr
Borussia Dortmund entlässt Cheftrainer Bosz

Dortmund - Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Cheftrainer Peter Bosz mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Nachfolger wird der erst vor einer Woche

Mehr
Sportmediziner: Neureuther versagt als Vorbild

Köln - Dass Ski-Alpin-Star Felix Neureuther trotz eines Kreuzbandrisses bei den Olympischen Winterspielen im Februar um Gold im Slalom kämpfen will, ist für Thorsten Schiffer,

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr