Lifestyle

Bericht: Deutsche Botschaft in Kabul bleibt noch Monate geschlossen

  • 12. August 2017, 09:37 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Deutsche Botschaft in Kabul bleibt noch Monate geschlossen
Deutsche Botschaft im Ausland
dts

.

Anzeige

Kabul - Nach dem schweren Bombenanschlag in Kabul Ende Mai wird die Deutsche Botschaft wohl noch für viele Monate geschlossen bleiben. In einem internen Lagebericht des Auswärtigen Amts heißt es, es seien "umfangreiche Bau- und Schutzmaßnahmen" nötig, um die Vertretung wieder zu eröffnen, berichtet der "Spiegel".

Der Sprengsatz von gut 10.000 Kilogramm zerstörte das Kanzleigebäude fast völlig, auch die Außenmauer des Geländes muss erneuert werden. Da sich die Behörden inzwischen sicher sind, dass die Terrorattacke mit einem Abwasser-Lkw der deutschen Botschaft galt, befürchten sie nun Angriffe auf die Baumaßnahmen am Rande des Diplomatenquartiers. Derzeit befindet sich nur der Botschafter Walter Haßmann in Afghanistan, alle anderen Diplomaten wurden abgezogen. Haßmann arbeitet und wohnt aufgrund der prekären Sicherheitslage in der afghanischen Hauptstadt in der US-Botschaft.

Termine außerhalb des militärisch abgeschirmten US-Geländes, so die Einschätzung des Auswärtigen Amts, seien "derzeit nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen möglich".

Die News Bericht: Deutsche Botschaft in Kabul bleibt noch Monate geschlossen wurde von dts am 12.08.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Afghanistan abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Söder zum Spitzenkandidat für Landtagswahl in Bayern nominiert

Nürnberg - Markus Söder ist auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg zum Spitzenkandidat seiner Partei für die Landtagswahl 2018 in Bayern nominiert worden. "Ja, ich nehme natürlich an.

Mehr
Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Nürnberg - CSU-Chef Horst Seehofer ist am Samstag auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg im Amt bestätigt worden. Seehofer erhielt 83,7 Prozent der Stimmen. "Ich nehme die Wahl an.

Mehr
Aigner: "Viele haben Angst vor der Zukunft"

Nürnberg - Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat sich beim CSU-Parteitag in Nürnberg an einer Erklärung darüber versucht, warum viele Menschen so unzufrieden

Mehr

Top Meldungen

In der Wirtschaft wächst Kritik an Lindner

Berlin - In der deutschen Wirtschaft wächst die Kritik an FDP-Chef Christian Lindner und seinem Nein zu einer Regierungsbeteiligung. "Jamaika hätte einen politischen

Mehr
Schattenwirtschaft in Deutschland wird kleiner

Berlin - Die Schattenwirtschaft in Deutschland ist auf dem Rückzug. In diesem Jahr umfasst die Wirtschaftsleistung, die am Staat vorbei erbracht wird, 10,4 Prozent des

Mehr
US-Gericht weist Milliardenklage gegen Deutsche Bank ab

Miami - Die Deutsche Bank ist ein weiteres milliardenschweres Risiko losgeworden. Das Bezirksgericht wies in Miami eine Klage des Wertheim Jewish Education Trust gegen das

Mehr