Lifestyle

Göring-Eckardt für "gezielte Videoüberwachung"

  • dts veröffentlicht am 12. August 2017, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Göring-Eckardt für gezielte Videoüberwachung
Überwachungskamera
dts

.

Anzeige

Berlin - Zur Terrorabwehr hat sich Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt für mehr Videoüberwachung ausgesprochen. "Ich halte nichts davon, überall wahllos Kameras aufzuhängen. Aber eine gezielte Videoüberwachung an zentralen Plätzen unterstütze ich", sagte die Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Außerdem forderte sie "mehr Polizei mit besserer Ausrüstung". Mit Blick auf die Terroranschläge von Berlin und Hamburg, die von ausreisepflichtigen Asylbewerbern begangen worden waren, rief Göring-Eckardt die Sicherheitsbehörden dazu auf, ihre Arbeit zu machen. "Wenn Personen tatsächlich als gefährlich erkannt sind, muss man sie beobachten", sagte sie.

"Und wenn sie kein Aufenthaltsrecht haben, müssen sie ausreisen oder in Gewahrsam genommen werden." Zugleich reklamierte die Spitzenkandidatin das Bundesinnenministerium für die Grünen. Dies "wäre an der Zeit", betonte sie und fügte hinzu, der Bundesinnenminister müsse "nicht immer ein Hardliner sein".

Die News Göring-Eckardt für "gezielte Videoüberwachung" wurde von dts am 12.08.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Außenminister Gabriel: Erdogan will Menschen aufhetzten

Berlin - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich empört über Erdogans Wahlempfehlung für die Bundestagswahl gezeigt. "Diese grobe Einmischung in den deutschen Wahlkampf

Mehr
Trump entlässt umstrittenen Chefstrategen Stephen Bannon

Washington - US-Präsident Donald Trump entlässt seinen umstrittenen Chef-Strategen Stephen Bannon. Das bestätigte das Weiße Haus am Freitag. Bannon war schon im Wahlkampf seit

Mehr
Erdogan mischt sich in deutschen Wahlkampf ein

Istanbul - Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der anstehenden Bundestagswahl nicht für die CDU, die SPD oder die

Mehr

Top Meldungen

Kritik an "deutscher Lösung" für Air Berlin

Berlin - Der Wettbewerbsexperte Daniel Zimmer hat die Pläne für eine deutsche Lösung bei der insolventen Air Berlin scharf kritisiert. Die geplante Übernahme wesentlicher Teile

Mehr
Wohnungsmieten steigen weiter

Bonn - Die Neuvertragsmieten für Wohnungen sind deutschlandweit im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent gestiegen - auf 7,90 Euro pro Quadratmeter

Mehr
Nur jeder dritte Haushalt auf dem Land hat laut Bericht schnelles Internet

Auf dem Land verfügt nur jeder dritte Haushalt über schnelles Internet. Das berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Freitag unter Berufung auf eine Antwort des

Mehr