Lifestyle

Göring-Eckardt für "gezielte Videoüberwachung"

  • 12. August 2017, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Göring-Eckardt für gezielte Videoüberwachung
Überwachungskamera
dts

.

Anzeige

Berlin - Zur Terrorabwehr hat sich Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt für mehr Videoüberwachung ausgesprochen. "Ich halte nichts davon, überall wahllos Kameras aufzuhängen. Aber eine gezielte Videoüberwachung an zentralen Plätzen unterstütze ich", sagte die Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Außerdem forderte sie "mehr Polizei mit besserer Ausrüstung". Mit Blick auf die Terroranschläge von Berlin und Hamburg, die von ausreisepflichtigen Asylbewerbern begangen worden waren, rief Göring-Eckardt die Sicherheitsbehörden dazu auf, ihre Arbeit zu machen. "Wenn Personen tatsächlich als gefährlich erkannt sind, muss man sie beobachten", sagte sie.

"Und wenn sie kein Aufenthaltsrecht haben, müssen sie ausreisen oder in Gewahrsam genommen werden." Zugleich reklamierte die Spitzenkandidatin das Bundesinnenministerium für die Grünen. Dies "wäre an der Zeit", betonte sie und fügte hinzu, der Bundesinnenminister müsse "nicht immer ein Hardliner sein".

Die News Göring-Eckardt für "gezielte Videoüberwachung" wurde von dts am 12.08.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

Berlin - Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Einführung eines muslimischen Feiertages zurückgewiesen: "Ich sehe keinen

Mehr
Bütikofer: Grüne sehen sich nicht zum Regieren gezwungen

Berlin - Der Grünen-Europapolitiker Reinhard Bütikofer hat vor Beginn der Sondierungsgespräche mit Union und FDP in Berlin verdeutlicht, dass seine Partei sich nicht zum Regieren

Mehr
Bouffier erwartet besonders schwierige Regierungsbildung

Berlin - Zum Auftakt der Sondierungen zwischen Union, FDP und Grünen für eine Regierungskoalition hat der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier die Erwartungen

Mehr

Top Meldungen

BDI warnt vor schleichender De-Industrialisierung

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, warnt vor einer schleichenden De-Industrialisierung: "Der Industriestandort Deutschland hat

Mehr
Air Berlin könnte sich an Transfergesellschaft für Mitarbeiter beteiligen

Für die Beschäftigten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin könnte doch noch eine Transfergesellschaft gebildet werden. Der Berliner Senat bestätigte am Dienstag den Eingang

Mehr
Inflation in Großbritannien klettert auf Fünf-Jahres-Hoch

Der Preisanstieg in Großbritannien hat ein Fünf-Jahres-Hoch erreicht: Im September kletterten die Verbraucherpreise um drei Prozent im Vorjahresvergleich, wie das Statistikamt am

Mehr