Brennpunkte

US-Streitkräfte lassen Flugzeuge des Typs MV-22 Osprey nach Unfall am Boden

  • veröffentlicht am 11. August 2017, 23:36 Uhr
Bild vergrößern: US-Streitkräfte lassen Flugzeuge des Typs MV-22 Osprey nach Unfall am Boden
MV-22 Osprey: Fluggerät mit schwenkbaren Rotorblättern
Bild: AFP

Die US-Marineinfanterie lässt ihre Flugzeuge des Typs MV-22 Osprey nach einem Absturz vorübergehend am Boden. Die Maschinen - eine Mischung aus Helikopter und Flugzeug - sollen auf Flugsicherheit und Einsatzbereitschaft überprüft werden.

Anzeige

Die US-Marineinfanterie will ihre Flugzeuge des Typs MV-22 Osprey nach einem Absturz aus Sicherheitsgründen vorübergehend am Boden lassen. Die Maschinen - eine Mischung aus Helikopter und Flugzeug - sollen in der auf 24 Stunden angesetzten Einsatzpause auf Flugsicherheit und Einsatzbereitschaft überprüft werden, wie Kommandant Robert Neller am Freitag ankündigte. Die Prüfungen sollen innerhalb der kommenden zwei Wochen stattfinden. Einsätze der Armee würden dadurch nicht beeinträchtigt, hieß es.

Die MV-22-Osprey-Maschinen haben schwenkbare Rotorblätter; sie können wie Helikopter senkrecht starten und landen, sie können aber auch wie Flugzeuge fliegen. Am Samstag war eine der Maschinen vor der australischen Küste beim Versuch der Landung auf einem Flugzeugträger abgestürzt. Offenbar hatte sie das Schiff zuvor gestreift. Bei dem Absturz wurden alle drei Besatzungsmitglieder getötet.

Die News US-Streitkräfte lassen Flugzeuge des Typs MV-22 Osprey nach Unfall am Boden wurde von AFP am 11.08.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern USA, Streitkräfte, Rüstung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Katalanische Polizei identifiziert mögliche Terrorzelle

Nach dem Doppelanschlag von Barcelona und Cambrils hat die Polizei eine mögliche Terrorzelle mit offenbar noch größeren Anschlagsplänen identifiziert. Die bisherigen Ermittlungen

Mehr
Berichte: Attenäter von Barcelona unter den Toten von Cambrils

Barcelona - Der Mann, der am Donnerstagnachmittag in Barcelona mit einem Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast ist, ist unter den Toten von Cambrils. Das berichteten am

Mehr
Wuppertal: Ein Toter und ein Verletzter nach Messerstecherei

Wuppertal - Im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld ist es am Freitagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen, dabei wurde eine Person getötet und mindestens eine Person verletzt.

Mehr

Top Meldungen

Kritik an "deutscher Lösung" für Air Berlin

Berlin - Der Wettbewerbsexperte Daniel Zimmer hat die Pläne für eine deutsche Lösung bei der insolventen Air Berlin scharf kritisiert. Die geplante Übernahme wesentlicher Teile

Mehr
Wohnungsmieten steigen weiter

Bonn - Die Neuvertragsmieten für Wohnungen sind deutschlandweit im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent gestiegen - auf 7,90 Euro pro Quadratmeter

Mehr
Nur jeder dritte Haushalt auf dem Land hat laut Bericht schnelles Internet

Auf dem Land verfügt nur jeder dritte Haushalt über schnelles Internet. Das berichtete die "Neue Osnabrücker Zeitung" am Freitag unter Berufung auf eine Antwort des

Mehr