Wirtschaft

Mitten in Eierskandal richtet belgische Stadt Omelett-Festival aus

  • veröffentlicht am 11. August 2017, 20:46 Uhr
Bild vergrößern: Mitten in Eierskandal richtet belgische Stadt Omelett-Festival aus
Omelette-Festival soll trotz Eierskandal stattfinden
Bild: AFP

Ein Omelettfestival mitten im Eier-Skandal: Was nach keiner guten Idee klingt, soll in der kleinen belgischen Stadt Malmedy wie jedes Jahr stattfinden.

Anzeige

Jetzt erst recht: Eine belgische Kleinstadt feiert mitten im Eier-Skandal ein Omlettefestival: Was zunächst nach keiner guten Idee klingt, soll in Malmedy wie jedes Jahr am 15. August stattfinden, kündigten die Veranstalter am Freitag an. Die Organisatoren brauchen 10.000 Eier für ihr traditionelles Riesen-Omelett, und diese dürfen natürlich auf keinen Fall mit dem Insektengift Fipronil belastet sein. Gar nicht so einfach - hat der Skandal doch seinen Ursprung in Belgien und den Niederlanden. 

Organisatorin Bénédicte Mathy sagte, sie habe eine "erlebnisreiche" Woche hinter sich. Die Eier für das Omlette habe sie aber beisammen. Etwas mehr als 8000 Eier kommen demnach von einer Farm, die etwa 40 Kilometer entfernt ist. "Wir kennen die Qualität also", versicherte Mathy.

Die restlichen Eier würden zwei Supermarkt-Ketten liefern, die die Veranstaltung sponsern. "Die können nichts mehr riskieren", beteuerte Mathy und erklärte, dass sie Zertifikate habe, die bewiesen, dass auch deren Eier unbelastet seien.

Der kleine Ort nahe der deutschen Grenze erwartet tausende Besucher zu dem Spektakel - im vergangenen Jahr bedienten sich 7000 Menschen an dem Riesen-Omelett, das in einer überdimensional großen Pfanne auf einem Platz mitten in der Stadt gebraten wird.

Der Lebensmittelskandal betrifft bisher 15 EU-Länder, die Schweiz und Hongkong - Millionen Eier wurden aus Supermarktregalen entfernt.

Die News Mitten in Eierskandal richtet belgische Stadt Omelett-Festival aus wurde von AFP am 11.08.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Belgien, Niederlande, Gesundheit, Lebensmittel, Feste abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

USA leitet offiziell Untersuchung von Chinas Handelspraktiken ein

Die US-Regierung hat offiziell eine Untersuchung der Handelspraktiken Chinas eingeleitet, die in Peking bereits vorab für Ärger sorgte. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer

Mehr
Trumps Deregulierungsberater Carl Icahn gibt seinen Posten auf

US-Präsident Donald Trump hat erneut einen einflussreichen Berater verloren: Der milliardenschwere Investor Carl Icahn teilte am Freitag (Ortszeit) seinen Rücktritt als Trumps

Mehr
Medien: Sperrung der Rheintalbahn im Südwesten dauert länger

Bahnreisende müssen im Südwesten womöglich noch länger mit Beeinträchtigungen durch die Sperrung der Rheintalstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden rechnen. Die

Mehr

Top Meldungen

Studie: Kommunen verlangen immer höhere Abgaben

Berlin - Trotz steigender Steuereinnahmen verlangen deutsche Kommunen immer höhere Abgaben - vor allem von Immobilienbesitzern und Unternehmen. Das geht aus einer noch

Mehr
Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie

Erfurt - Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) geht trotz der Insolvenz des Solarzellenherstellers Solarworld von einem Wiedererstarken der Branche in

Mehr
BDI-Präsident beklagt "Diskreditierung" deutscher Autohersteller

Berlin - Der Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, hat eine "generelle Diskreditierung" der deutschen Autohersteller beklagt. Die Debatte im Zusammenhang mit der

Mehr