Wirtschaft

Streit um E-Auto-Quote entbrannt

  • 11. August 2017, 17:58 Uhr
Bild vergrößern: Streit um E-Auto-Quote entbrannt
Elektroauto-Stromtankstelle von RWE
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Vorschlag von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, eine verbindliche EU-Quote für Elektroautos einzuführen, wird von der Unionsfraktion abgelehnt. Eine feste Quote für E-Autos sei "der falsche Weg", sagte der Bundestagsabgeordnete Steffen Bilger, der in der Unionsfraktion für Elektromobilität zuständig ist, der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe).

Schulz mache es sich hier "etwas sehr einfach". Klar sei, dass sich die Mobilität grundlegend verändern werde und dass Elektrofahrzeuge dabei "enorme Potenziale" hätten. Es sei aber nicht gesagt, dass die Zukunft ausschließlich von E-Autos bestimmt werde, sagte Bilger. Die Union plädiere deshalb für einen Wettbewerb der umweltfreundlichen Technologien, damit sich am Ende die beste Lösung durchsetze.

Statt "starr E-Autos vorzuschreiben", wie Schulz es wolle, brauche Deutschland jetzt "kurzfristig einen intelligenten umfassenderen Ansatz", um die Luftqualität zu verbessern. Der Diesel-Gipfel habe dazu umfangreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht, sagte Bilger. Dazu gehörten etwa Elektrobusse, emissionsarme städtische Nutzfahrzeuge und ein optimierter ÖPNV. "Der Pseudo-Plan von Martin Schulz hilft nicht weiter", so der CDU-Experte.

Die News Streit um E-Auto-Quote entbrannt wurde von dts am 11.08.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Autoindustrie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr

Top Meldungen

EZB stellt Ausweitung von Anleihekaufprogramm in Aussicht

Frankfurt/Main - Die EZB lässt den Leitzins wie erwartet unverändert - und stellt gleichzeitig eine Ausweitung des umstrittenen Anleihekaufprogramms in Aussicht. Die Notenbank

Mehr
Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Berlin - Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt verschwendet. Seit Anfang 2017 soll die Fluglinie monatlich

Mehr
Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

München - Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In 20 bis 30 Jahren könne die

Mehr