Wirtschaft

Umfrage: Skepsis vor E-Autos fast unverändert groß

  • 11. August 2017, 14:36 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Skepsis vor E-Autos fast unverändert groß
Elektroauto an einer Strom-Tankstelle
dts

.

Anzeige

Berlin - Elektroautos sind offenbar auch nach Jahren intensiver publizistischer und politischer Förderung für die Bevölkerung nicht attraktiver geworden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Frankfurter Allgemeinen Magazins.

Auf die Frage, ob der Kauf eines Elektroautos in den nächsten Jahren in Frage käme, antworteten 30 Prozent der befragten Autofahrer ablehnend. Das sind sogar mehr als 2011, als 28 Prozent so antworteten. Die Zahl derer, die den Kauf eines Elektrofahrzeugs komplett ablehnen, ist ebenfalls so gut wie gleich geblieben: 2011 waren es 52, in diesem Jahr sind es 50 Prozent. Drei Gründe für die Ablehnung stechen nach Angaben der Statistiker heraus: Elektroautos seien zu teuer (33 Prozent), es gebe zu wenige Aufladestationen (21 Prozent), und die Reichweite der Fahrzeuge sei zu gering (20 Prozent).

Die Skepsis gegenüber Elektroautos bleibt auch dann groß, wenn die beiden größten technischen Probleme, wie beispielsweise eine geringe Zahl von Aufladestationen und die Reichweite der Fahrzeuge, bei der Frage ausgeklammert werden: 2008 sagten 47 Prozent, unter diesen Umständen käme der Kauf eines Elektroautos für sie in Frage. Heute sind es noch 38 Prozent. "Deutlicher", so das Allensbach-Institut, "könnten die Hinweise auf den Widerwillen der Bevölkerung kaum sein." Und: "Angesichts dieser Befunde wäre es eine Überraschung, wenn sich der Anteil der Elektroautos auf deutschen Straßen in absehbarer Zukunft nennenswert erhöhen ließe."


Die News Umfrage: Skepsis vor E-Autos fast unverändert groß wurde von dts am 11.08.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Autoindustrie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Weniger Gründungen - Zahl der Unternehmen steigt trotzdem

Wiesbaden - Die Zahl der Unternehmensgründungen ist in den ersten neun Monaten des Jahres zurückgegangen, die Zahl der Abmeldungen lag aber darunter und sank zudem noch stärker.

Mehr
Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: 85 Prozent der Unternehmer wollen Steuerreform

Berlin - Die Unternehmer in Deutschland erwarten von der neuen Bundesregierung vor allem eine Steuerreform. Sie soll besonders kleine und mittlere Unternehmen entlasten, wie aus

Mehr
Regulierungsbehörde beschließt Aus für Netzneutralität in den USA

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC hat am Donnerstag die Regelungen zur Netzneutralität aufgeweicht. Der Vorstand votierte mit drei gegen zwei Stimmen für den Entwurf des von

Mehr
Digitale Weihnachtsgeschenke im Kartenformat


Bücher, Musik, Filme und Spiele gibt es heute komplett zum Herunterladen. Ein immer beliebteres Geschenk ist deshalb die Guthabenkarte, die je nach Anbieter gleich alles

Mehr