Technologie

Google sagt Diskussionsveranstaltung über Sexismus und freie Meinungsäußerung ab

  • 11. August 2017, 09:24 Uhr
Bild vergrößern: Google sagt Diskussionsveranstaltung über Sexismus und freie Meinungsäußerung ab
Sicherheitsbedenken
Bild: AFP

Mitten in der Debatte über Sexismus bei Google hat der US-Internetkonzern eine für Freitag geplante Diskussionsveranstaltung zu dem Thema abgesagt. Konzernchef Sundar Pichai führte zur Begründung Sicherheitsbedenken an.

Anzeige

Mitten in der Debatte über Sexismus bei Google hat der US-Internetkonzern eine für Freitag geplante Diskussionsveranstaltung zu dem Thema abgesagt. Konzernchef Sundar Pichai führte zur Begründung Sicherheitsbedenken an: Namen von Google-Beschäftigten, die bereits Fragen für die Veranstaltung eingereicht hatten, seien im Internet aufgetaucht. "Wir werden einen besseren Weg finden, damit unsere Beschäftigten zusammenkommen und diese wichtigen Themen besprechen können", erklärte ein Unternehmenssprecher.

Ein Google-Entwickler hatte vor wenigen Tagen mit einem sexistischen Schreiben über den geringen Anteil von Frauen in der Technologiebranche für Diskussionen gesorgt - und war deshalb entlassen worden. Er hatte den geringen Anteil von Frauen in der Technologiebranche mit "biologischen" Unterschieden der Geschlechter erklärt und kritisiert, die politische Korrektheit im Unternehmen gehe zu weit.

Das Unternehmen berief daraufhin die Diskussionsveranstaltung zu den Themen Diversität und freie Meinungsäußerung ein. "Wir hatten auf eine freimütige und offene Diskussion über das, was uns vorgeworfen wird, gehofft", eine Diskussion "die uns weiterbringt", schrieb Konzernchef Pichai. Er versprach, in den kommenden Tagen neue Vorschläge für eine Veranstaltung zu machen, "so dass sich jeder frei äußern kann". 

Die News Google sagt Diskussionsveranstaltung über Sexismus und freie Meinungsäußerung ab wurde von AFP am 11.08.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern USA, Internet, Technologie, Unternehmen, Frauen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kirby: Prügelspaß für die ganze Familie


Nintendos rosa Knubbel Kirby kommt mit seinen Freunden auf den 3DS, um Dampf abzulassen. "Kirby Battle Royale" erscheint zwar erst im November, aber schon jetzt gibt es

Mehr
Samsung stellt neue Version seines Sprachassistenten Bixby vor

Samsung hat eine neue Version seines sprachgesteuerten Helfers Bixby vorgestellt und hofft, damit zur Konkurrenz aufzuschließen. Das neue Assistenzsystem Bixby 2.0 sei "universell

Mehr
Zalando steigt ins Beauty-Geschäft ein

Der Online-Händler Zalando will sein Modesortiment mit Kosmetikartikeln ergänzen und steigt ab kommendem Frühjahr ins Beauty-Geschäft ein. Der Vorstoß auf den Markt mit Kosmetik-

Mehr

Top Meldungen

Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen

Essen - Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. "Wenn bis 2050 rund

Mehr
Umweltministerin Hendricks setzt auf Glyphosat-Verbot

Berlin - Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat den Beschluss des EU-Umweltausschusses für ein Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat begrüßt. "Es entspricht meiner

Mehr
ZEW will "harten Hund" als Bundesfinanzminister

Mannheim - Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim schaltet sich in die Koalitionsgespräche in Berlin ein und fordert die nächste Bundesregierung auf,

Mehr