Lifestyle

"Bully" Herbig will mit Klamaukfilmen aufhören

  • 10. August 2017, 20:58 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Michael "Bully" Herbig möchte mit Klamaukfilmen aufhören. "Bullyparade – Der Film", in dem noch mal all seine früheren TV-Figuren auftauchen werden, von Winnetou bis zur österreichischen Kaiserin Sissi, soll die letzte Parodie sein, sagte Herbig dem "Handelsblatt" (Freitag).

"Man kann sicher nachvollziehen, dass ich mit 50 in keine Frauenklamotten mehr steigen und ‚Frrranz‘ rufen will. Als Regisseur interessieren mich jetzt halt auch mal andere Genres. Obwohl ich ja schon ein paar angetäuscht habe… aber eben unter dem Deckmantel der Parodie. Anders wäre es nicht gegangen. Die Parodie war quasi meine ‚Tarnung‘", sagte der Münchner.

Tatsächlich hat er sich über viele Jahre höchst erfolgreich an Sujets wie Western ("Schuh des Manitu"), Science-Fiction ("(T)Raumschiff Surprise"), Animation ("Lissi und der wilde Kaiser") und Kinderfilm ("Wickie und die starken Männer") versucht. Sein erstes ernstes Projekt ist bereits in Planung: Die Neuverfilmung der Flucht zweier DDR-Familien im Heißluftballon über die deutsch-deutsche Grenze. Ein schwerer Stoff, aber laut Herbig "unfassbar spannend bis zur letzten Sekunde".

Herbig glaubt, dass Netflix und Co. auch das hiesige Filmgeschäft revolutionieren werden: "Die Streamingdienste sind ganz allgemein für Filmemacher extrem interessant", so Herbig. "Und sie beflügeln auch das Fernsehen und das Kino. Ich finde diese Entwicklung sehr spannend und inspirierend" – selbst in einem Land wie Deutschland, in dem "viele Produzenten gar nicht davon ausgehen, dass sie mit ihren Filmen auch Geld verdienen. Einige meiden sogar das Unterhaltungskino", so Herbig.

Die News "Bully" Herbig will mit Klamaukfilmen aufhören wurde von dts am 10.08.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Kultur, Deutschland, Kino, Leute abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Höhere Miete nach der Modernisierung


Zuhause ist es am Schönsten. Wer zur Miete wohnt, freut sich dann vielleicht über eine Wohnungsmodernisierung. Die Freude bekommt aber schnell einen Dämpfer, wenn

Mehr
Zwei Jobs, weniger Gehalt?


Die Zahl der Mehrfachbeschäftigten in Deutschland ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Viele gehen einer Teilzeitbeschäftigung nach und haben darüber hinaus

Mehr
Urlaub buchen ohne Zusatzkosten


Der Urlaub soll das schönste Erlebnis des Jahres sein. Doch schon bei der Buchung kann es zu Stress und Ärger kommen, wenn es ums Bezahlen geht. Schwer zu umgehende

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen im September um 3,1 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte haben im September 2017 um 3,1 Prozent höher als im Vorjahresmonat gelegen. Gegenüber dem Vormonat August stiegen die

Mehr
Innogy-CEO: Energiewende kann nur mit massiven Investitionen gelingen

Essen - Die Umstellung auf eine emissionsfreie Stromerzeugung in Deutschland kann nach Überzeugung von Peter Terium nur mit massiven Investitionen gelingen. "Wenn bis 2050 rund

Mehr
Umweltministerin Hendricks setzt auf Glyphosat-Verbot

Berlin - Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat den Beschluss des EU-Umweltausschusses für ein Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat begrüßt. "Es entspricht meiner

Mehr