Technologie

Preispoker in der Halbleiter-Industrie

  • 23. Juli 2017, 07:00 Uhr

.

Anzeige

München - Der Halbleiter-Branche steht nach dürren Jahren offenbar ein Preispoker bevor. "Die Preismacht liegt jetzt bei uns", sagte der Chef des Münchner Unternehmens Siltron, Christoph von Plotho, der "Welt am Sonntag".

Die dürren Jahre seiner Industrie seien vorbei. "In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage gestiegen, die Überkapazitäten gibt es nicht mehr und wir sind seit dem dritten Quartal 2016 ausgelastet", sagte von Plotho. Siltronic habe schon im ersten und zweiten Quartal 2017 seine Preise erhöht und stehe nun in Verhandlungen für weitere Anhebungen im Herbst. Siltronic ist Weltmarktführer für Wafer aus Reinstsilicium. Um den Gewinn zu steigern, plant Sitronic auch Einsparungen. "Wir wollen in diesem Jahr 15 bis 20 Millionen Euro einsparen, indem wir die Mitarbeiterproduktivität steigern, die eingesetzten Rohstoffe besser nutzen und im Einkauf einsparen", sagte Siltronic-Chef von Plotho. Entlassungen soll es demnach nicht geben. "Wir ersetzen manche Mitarbeiter nicht, die in Rente gehen. Zudem können wir Kollegen zur Wacker Chemie AG transferieren und arbeiten verstärkt mit Leiharbeitern."

Die News Preispoker in der Halbleiter-Industrie wurde von dts am 23.07.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Computer abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Merkel will große Infrastrukturprojekte in Deutschland beschleunigen

Die nächste Bundesregierung muss sich nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der Frage beschäftigen, wie große Infrastrukturprojekte in Deutschland beschleunigt werden

Mehr
iRobot-Chef rechnet mit wachsender Zahl von Robotern in Haushalten

Berlin - Roboter dürften schon bald zur normalen Ausstattung eines Haushaltes gehören: Schon heute entfielen 20 Prozent aller Ausgaben für Staubsauger auf Saugroboter, sagte

Mehr
Mittelstandspräsident will Digitalministerium von künftiger Regierung

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat von der neuen Regierung ein Digitalministerium gefordert. "Die Unternehmen

Mehr

Top Meldungen

Studie: E-Autos könnten für Stromausfälle sorgen

Berlin - Bis 2035 könnte jedes dritte Auto auf deutschen Straßen elektrisch angetrieben werden, doch das deutsche Stromnetz ist laut einer Studie auf den bevorstehenden Boom von

Mehr
Steuerzahlerbund kritisiert Kontrollen der Kraftwerksreserve

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat die Bundesregierung für fehlende Kontrollen bei der sogenannten Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken kritisiert. Es werde

Mehr
Bahn verteidigt Einstellung des Fernverkehrs bei Orkan

Berlin - Nach den massiven Auswirkungen des Orkans "Friederike" verteidigt die Deutsche Bahn die Einstellung des Fernverkehrs wegen des Unwetters. "Die Entscheidung, die

Mehr