Technologie

Preispoker in der Halbleiter-Industrie

  • dts veröffentlicht am 23. Juli 2017, 07:00 Uhr

.

Anzeige

München - Der Halbleiter-Branche steht nach dürren Jahren offenbar ein Preispoker bevor. "Die Preismacht liegt jetzt bei uns", sagte der Chef des Münchner Unternehmens Siltron, Christoph von Plotho, der "Welt am Sonntag".

Die dürren Jahre seiner Industrie seien vorbei. "In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage gestiegen, die Überkapazitäten gibt es nicht mehr und wir sind seit dem dritten Quartal 2016 ausgelastet", sagte von Plotho. Siltronic habe schon im ersten und zweiten Quartal 2017 seine Preise erhöht und stehe nun in Verhandlungen für weitere Anhebungen im Herbst. Siltronic ist Weltmarktführer für Wafer aus Reinstsilicium. Um den Gewinn zu steigern, plant Sitronic auch Einsparungen. "Wir wollen in diesem Jahr 15 bis 20 Millionen Euro einsparen, indem wir die Mitarbeiterproduktivität steigern, die eingesetzten Rohstoffe besser nutzen und im Einkauf einsparen", sagte Siltronic-Chef von Plotho. Entlassungen soll es demnach nicht geben. "Wir ersetzen manche Mitarbeiter nicht, die in Rente gehen. Zudem können wir Kollegen zur Wacker Chemie AG transferieren und arbeiten verstärkt mit Leiharbeitern."

Die News Preispoker in der Halbleiter-Industrie wurde von dts am 23.07.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Computer abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Cyber-Attacken auf Banken und Unternehmen in Russland und der Ukraine

Zum Ziel großangelegter Cyber-Attacken sind am Dienstag Unternehmen und Banken in Russland und der Ukraine geworden. Der russische Ölkonzern Rosneft gab über den

Mehr
EU-Kommission verhängt Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google

Die EU-Kommission hat eine Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Der US-Internetkonzern habe seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber

Mehr
Internet der Dinge: Innenminister wollen gegen Gefahren vorgehen

Berlin - Deutschlands Innenminister sorgen sich um die Gefahren, die von internetfähigen, aber ungesicherten Puppen, Kühlschränken und Waschmaschinen ausgehen, und wollen dem mit

Mehr

Top Meldungen

Schwesig: Feste Frauenquote für Vorstände muss kommen

Schwerin - Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), unterstützt die Forderung ihrer Nachfolgerin im Bundesfamilienministerium, Katarina Barley

Mehr
Monopolkommission warnt vor Bevorzugung der Lufthansa bei Air Berlin

Im Ringen um die Aufteilung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin hat der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor einer politisch motivierten Bevorzugung der

Mehr
Studie: Kommunen verlangen immer höhere Abgaben

Berlin - Trotz steigender Steuereinnahmen verlangen deutsche Kommunen immer höhere Abgaben - vor allem von Immobilienbesitzern und Unternehmen. Das geht aus einer noch

Mehr