Finanzen

Milliarden-Vermögen auf verwaisten Konten

  • 17. Juli 2017, 18:07 Uhr
Bild vergrößern: Milliarden-Vermögen auf verwaisten Konten
Skyline von Frankfurt / Main
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - In Deutschland liegen Schätzungen zufolge zwei Milliarden Euro auf verwaisten Konten, von deren Existenz viele Erben gar nichts wissen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe.

Bislang hat die Deutsche Kreditwirtschaft keine Zahlen genannt, wie viele solcher nachrichtenlosen Konten es in Deutschland gibt - und wie viel Geld tatsächlich darauf liegt. Bereits Ende 2015 hatten die Bundesministerien für Justiz und Verbraucherschutz die Kreditwirtschaft zu dem Thema befragt - eine konkrete Stellungnahme blieb aber aus. Aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der Grünen an die Bundesregierung geht jetzt hervor, dass das Ausmaß bis heute unklar ist. Die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Nicole Maisch, ruft die Regierung dazu auf, Zahlen von den Banken einzufordern.

Denn nur dann könnten "valide Rückschlüsse gezogen werden", ob neue Regelungen notwendig und sinnvoll seien.

Die News Milliarden-Vermögen auf verwaisten Konten wurde von dts am 17.07.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Finanzindustrie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

IT-Sicherheitsforscher knacken Schutz von 31 Banking-Apps

Berlin - Zwei IT-Sicherheitsforschern ist es gelungen, Schutzmaßnahmen von 31 Finanz-Apps auszuhebeln. Für kriminelle Hacker könnte es damit möglich sein, Geld von Bankkunden

Mehr
Rechnungshof: Kein Steuerprivileg für Klimasünder

Bonn - Der Bundesrechnungshof (BRH) hat eine künftige Bundesregierung aufgefordert, den Abbau von klima- und umweltschädlichen Steuervergünstigungen stärker in den Blick zu

Mehr
EU-Bankenaufsicht freut sich auf Umzug nach Paris

London - Die EU-Bankenaufsicht EBA ist erleichtert darüber, dass die EU-Staats- und Regierungschefs eine Entscheidung über den künftigen Standort der Behörde getroffen haben.

Mehr

Top Meldungen

Arbeitgeberpräsident will Alternativangebot für Siemens-Mitarbeiter

Berlin - Im Streit um drohende Standortschließungen bei Siemens verwahrt sich der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, gegen

Mehr
Cevian-Gründer attackiert Thyssenkrupp-Chef Hiesinger

Essen - Der Mitgründer des streitbaren Investors Cevian greift Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger frontal an. "Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen

Mehr
Siemens-Aufsichtsrat Kerner: "Dahin gehen, wo es weh tut"

München - Siemens-Aufsichtsrat Jürgen Kerner vermisst im Streit um Standortschließungen echte Gesprächsbereitschaft der Konzernleitung. Er erwarte, dass nicht nur

Mehr