Brennpunkte

"Lebendiges Mahnmal" erinnert an Todesopfer von Flug MH17

  • veröffentlicht am 17. Juli 2017, 18:06 Uhr
Bild vergrößern: Lebendiges Mahnmal erinnert an Todesopfer von Flug MH17
"Lebendiges Mahnmal" erinnert an Todesopfer von Flug MH17
Bild: AFP

Genau drei Jahre nach dem Tod von 298 Menschen an Bord von Flug MH17 über der Ostukraine haben Angehörige in den Niederlanden ein 'lebendiges Mahnmal' für die Opfer enthüllt. Gesäumt von Sonnenblumen wachsen dort künftig 298 Bäume in den Himmel.

Anzeige

Genau drei Jahre nach dem Tod von 298 Menschen an Bord von Flug MH17 über der Ostukraine haben Angehörige in den Niederlanden ein "lebendiges Mahnmal" für die Opfer eingeweiht. Gesäumt von Sonnenblumen sollen im Park von Vijfhuizen unweit des Amsterdamer Flughafens Schiphol künftig 298 Bäume in den Himmel wachsen. Der niederländische König Willem-Alexander und Königin Máxima legten bei der Zeremonie am Montag Blumen nieder.

Die in Form einer Schleife gepflanzten Bäume sollten "Hoffnung" und "Zukunft" symbolisieren, erklärte die Vereinigung der Opferfamilien. Mit der Gedenkstätte solle ein Ort geschaffen werden, "an dem jeder seine Erinnerung an die 298 Passagiere am Leben halten kann". 

Umrahmt werden die Bäume von Sonnenblumen, die im Juli blühen und die Bäume in einem "goldenen Glanz" erstrahlen lassen sollen. Außerdem erinnern sie den Opferfamilien zufolge an die Sonnenblumenfelder im Osten der Ukraine, auf denen vor drei Jahren einige der MH17-Trümmerteile gefunden wurden.

Flug MH17 war am 17. Juli 2014 auf dem Weg vom Flughafen Schiphol nach Kuala Lumpur über der Ostukraine abgestürzt. Unter den 298 Insassen waren 196 Niederländer. Die ukrainische Regierung und der Westen vermuten, dass prorussische Rebellen das Flugzeug mit einer aus Russland stammenden Boden-Luft-Rakete abgeschossen haben. Moskau sieht die Verantwortung dafür hingegen bei der ukrainischen Armee.

An der Gedenkstätte in Vijfhuizen trägt jeder der gepflanzten Bäume den Namen eines Opfers. Ein Apfelbaum wurde dem 16-jährigen Gary aus Rotterdam gewidmet, dessen Leiche noch immer nicht identifiziert werden konnte. "Der Gedanke ist schön, dass er einen Baum hat, da wir seinen Leichnam nicht haben", sagte sein Vater der niederländischen Zeitung "AD". "Wir wollen nicht, dass Gary vergessen wird. Wir wollen nicht, dass irgendeines der 298 Opfer vergessen wird."

Im Zentrum der vom Künstler Ronald A. Westerhuis und dem Landschaftsarchitekten Robbert de Koning entworfenen Baumschleife steht ein stählernes Auge, das den Blick Richtung Himmel richtet und in dessen verspiegelter Pupille die Namen der Opfer eingraviert sind. "Wenn man hineinsieht, kann man beides sehen - sich selbst und den Namen seines Liebsten", sagte Westerhuis der Zeitung "Trouw". 

Die News "Lebendiges Mahnmal" erinnert an Todesopfer von Flug MH17 wurde von AFP am 17.07.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Niederlande, Ukraine, Russland, Luftfahrt, Konflikte, Gedenken, Denkmäler abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Hurrikan "Maria" erreicht Amerikanische Jungferninseln

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 270 Stundenkilometern hat Hurrikan "Maria" seinen zerstörerischen Zug durch die Karibik fortgesetzt. Nach dem kleinen Inselstaat Dominica und

Mehr
Rostocker Polizeichef kritisiert DFB scharf für Umgang mit Ultras

Rostock - Der Rostocker Polizeidirektor Michael Ebert hat den DFB massiv für dessen Politik gegenüber den Ultra-Fangruppen kritisiert. "Es reicht aus meiner Sicht nicht aus, was

Mehr
Streit um Lohnzahlung zwischen Lkw-Fahrern endet in Messerstecherei

Straubing - Im bayerischen Straubing ist ein Streit zwischen Lkw-Fahrern wegen offener Lohnforderungen in einer Messerstecherei geendet. Insgesamt vier Lkw-Fahrer, allesamt mit

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen um 2,6 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6  Prozent höher als im August 2016. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am

Mehr
Thyssenkrupp und Tata Steel kündigen europäische Stahl-Fusion an

Essen - Thyssenkrupp und Tata Steel haben am Mittwoch eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint Venture

Mehr
EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

Karlsruhe - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur noch auf die Sparten

Mehr