Brennpunkte

Mindestens 18 Tote bei Überschwemmungen in China

  • veröffentlicht am 17. Juli 2017, 15:14 Uhr
Bild vergrößern: Mindestens 18 Tote bei Überschwemmungen in China
Überschwemmungen in Yongji in der Provinz Jilin
Bild: AFP

Bei Überschwemmungen im Nordosten Chinas sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen, 18 weitere wurden vermisst. Starke Regenfälle am Donnerstag und Freitag hatten die Überschwemmungen in Teilen der Provinz Jilin verursacht.

Anzeige

Bei Überschwemmungen im Nordosten Chinas sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen, 18 weitere wurden vermisst. Starke Regenfälle am Donnerstag und Freitag hatten die Überschwemmungen in Teilen der Provinz Jilin verursacht, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete. Mehr als 110.000 Menschen waren auf der Flucht vor den Wassermassen. 32.000 Helfer wurden in die betroffenen Gebiete entsandt.

China war in diesem Sommer schon mehrfach von Überschwemmungen betroffen. Dutzende Menschen kamen um Leben, rund 1,6 Millionen Menschen mussten sich in Sicherheit bringen. 

Die News Mindestens 18 Tote bei Überschwemmungen in China wurde von AFP am 17.07.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern China, Unwetter, Überschwemmungen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tempelberg-Konflikt: UN-Sicherheitsrat tritt zusammen

New York - Im Konflikt um den Tempelberg wird am Montag der UN-Sicherheitsrat zusammentreten. Der UN-Sicherheitsrat werde am Montag "dringend" beraten, "wie Appelle zu einer

Mehr
Steinmeier: Integration von Flüchtlingen könnte "Jahrzehnte" beanspruchen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Politik zu einem ehrlichen Umgang mit der Integration der Flüchtlinge in die deutsche Gesellschaft aufgerufen. "Wir müssen vor

Mehr
Opposition in Venezuela ruft zu neuem Generalstreik auf

Die Opposition in Venezuela erhöht mit einem Aufruf zu einem erneuten Generalstreik am Mittwoch und Donnerstag den Druck auf Präsident Nicolás Maduro. Wie Oppositionsvertreter am

Mehr

Top Meldungen

Weiterer Preisanstieg bei Immobilien

Berlin - In immer mehr Großstädten und Landkreisen durchbrechen die Kaufpreise für Wohneigentum eine neue Preisschwelle. Eine 100 Quadratmeter große Durchschnittsimmobilie kostet

Mehr
Deutsche Wirtschaft wegen Türkei-Krise verunsichert

Berlin - Die sich zuspitzende Krise zwischen Deutschland und der Türkei verunsichert zunehmend die deutsche Wirtschaft. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf

Mehr
Mittlere Einkommen um 50 Euro gestiegen

Berlin - Das mittlere Einkommen der Deutschen lag 2016 bei 3.137 Euro brutto monatlich, ein Plus von 50 Euro zu 2015. Das geht aus einer Auswertung der neuen Entgeltstatistik der

Mehr