Brennpunkte

Amokalarm an Schule in Esslingen - Verdächtiger flüchtig

  • 17. Juli 2017, 13:21 Uhr
Bild vergrößern: Amokalarm an Schule in Esslingen - Verdächtiger flüchtig
Polizei
dts

.

Anzeige

Esslingen - In einer Schule im baden-württembergischen Esslingen hat es am Montag einen Großeinsatz der Polizei wegen eines Amokalarms gegeben: Schüler hätten von einem unbekannten bewaffneten Mann berichtet, der kurz in der Schule gewesen sei und sich anschließend vom Ort des Geschehens entfernt habe, teilte das zuständige Polizeipräsidium in Reutlingen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Bei einem zwischenzeitlich Festgenommenen habe es sich nicht um den Täter gehandelt.

Der Flüchtige soll 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er sei etwa 17 bis 19 Jahre alt, habe einen Drei-Tage-Bart und einen "dunklen Teint", so die Polizei. Der Tatverdächtige soll ein blaues T-Shirt und eine helle, kurze Hose getragen haben. Geflüchtet sei er vermutlich mit einem Motorrad.

Bei der Waffe soll es sich um eine Schusswaffe handeln. Verletzte gab es bei dem Vorfall nach Polizeiangaben keine.

Die News Amokalarm an Schule in Esslingen - Verdächtiger flüchtig wurde von dts am 17.07.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, Baden-Württemberg, Polizeimeldung, Kriminalität abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Notsignale von argentinischem U-Boot empfangen

Bei der Suche nach dem seit Mittwoch im Südatlantik vermissten U-Boot der argentinischen Marine gibt es einen Hoffnungsschimmer: Es seien Notsignale des U-Bootes mit seiner

Mehr
Immer mehr Verdachtsfälle auf Vergewaltigung in der Bundeswehr

Berlin - Die Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten bei der Bundeswehr ist in diesem Jahr sprunghaft angestiegen. Mit einer Verdoppelung haben sich die gemeldeten Verdachtsfälle

Mehr
Trittin sieht Kompromissgrenze der Grünen erreicht

Berlin - Bei den Jamaika-Sondierungen sieht Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin die Kompromissgrenze seiner Partei zum Thema Migration erreicht. "Wir haben uns an vielen Stellen

Mehr

Top Meldungen

Högl: Merkel muss Siemens zur Chefinnensache machen

Berlin - Eva Högl (SPD), Fraktionsvize im Bundestag und Direktkandidatin des Wahlkreises Berlin-Mitte, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den drohenden

Mehr
Deutsche sind zum Pendeln bereit

Berlin - Die Deutschen sind bereit, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen, zum Teil erhebliche Pendelzeiten in Kauf zu nehmen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts

Mehr
Toyota erteilt Absage an Batterieautos: "Tesla ist kein Vorbild"

Toyota - Der japanische Konzern Toyota hält Elektroautos noch nicht für massentauglich. "Batterieautos, die große Reichweiten erzielen, sind sehr teuer und haben lange

Mehr