Wirtschaft

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen kennen ihre Rechte als Flugpassagiere nicht

  • veröffentlicht am 17. Juli 2017, 13:03 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen kennen ihre Rechte als Flugpassagiere nicht
Viele Deutsche kennen ihre Rechte als Fluggäste nicht
Bild: AFP

Tausende Flüge fallen jährlich aus oder kommen deutlich zu spät - doch viele Deutsche kennen ihre Rechte als betroffene Fluggäste nicht. Mehr als ein Drittel der Verbraucher räumt ein, nicht über ihre Rechte Bescheid zu wissen.

Anzeige

Tausende Flüge fallen jährlich aus oder kommen deutlich zu spät - doch viele Deutsche kennen ihre Rechte als betroffene Fluggäste nicht. Mehr als ein Drittel der Verbraucher räumt nach einer am Montag veröffentlichten Umfrage für das Verbraucherportal "Finanztip" ein, nicht über ihre Rechte bei Flugausfällen und Verspätungen Bescheid zu wissen. Mit 15 Prozent gab knapp jeder sechste Befragte an, die aktuelle Rechtslage gut zu kennen.

Die Hälfte der Befragten sagte, sich bei dem Thema teilweise auszukennen. Für die Erhebung im Auftrag von "Finanztip" wurden 1100 Verbraucher über 18 Jahren befragt, die in einem eigenen Haushalt leben und für die Urlaubsplanung verantwortlich oder zumindest mitverantwortlich sind. Die Umfrage ergab, dass besonders jüngere Verbraucher nur wenig über ihre Rechte wissen: Von den 18- bis 29-Jährigen gaben 41 Prozent an, sich nicht auszukennen.

"Hat ein Flug mehr als drei Stunden Verspätung, haben Reisende ein Recht auf Entschädigung", erklärte "Finanztip"-Rechtsexpertin Britta Beate Schön - allerdings nur, wenn keine außergewöhnlichen Umstände wie extrem schlechtes Wetter vorliegen. Wird ein Flug gestrichen, können Passagiere den vollen Ticketpreis zurückfordern oder sich anderweitig befördern lassen. Erfahren Fluggäste weniger als zwei Wochen vorher von der Annulierung ihres Flugs, haben sie zusätzlich Anspruch auf Entschädigung.

Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Fluggasthelfers EUclaim 20.360 Flüge von und zu deutschen Flughäfen gestrichen. 5094 Flüge landeten mit mehr als drei Stunden Verspätung am Zielflughafen.

Die News Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen kennen ihre Rechte als Flugpassagiere nicht wurde von AFP am 17.07.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Verbraucher, Luftfahrt, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Forscher sehen Eigenheimboom und Miniapartements als Risiken für Immobilienmarkt

Zu viele Eigenheime auf dem Land und zu viele Miniapartements in Großstädten könnten nach Ansicht von Experten den Immobilienmarkt in einigen Regionen gefährden. In vielen

Mehr
Verhandlungspartner wollen Nafta-Freihandelsabkommen rasch modernisieren

Mit einem Bekenntnis zur raschen Fortführung der Gespräche haben die USA, Kanada und Mexiko die erste Runde ihrer Neuverhandlungen über das Nafta-Freihandelsabkommen beendet. Ziel

Mehr
Merkel will Fahrverbote für Dieselautos in Städten verhindern

Im Zusammenhang mit dem Abgasskandal will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Städten verhindern. "Wir arbeiten daran, dass es keine

Mehr

Top Meldungen

Wöhrl kritisiert "Wildwest-Methoden" bei Air-Berlin-Insolvenz

Nürnberg - Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl sieht Ungereimtheiten im Zuge der Insolvenz von Air Berlin. Es gebe "viele Verstöße gegen Corporate Governance", also

Mehr
Zustimmung für Zypries` Vorstoß gegen Luftverkehrsteuer

Berlin - Für ihren Vorschlag, die Luftverkehrsteuer abzuschaffen, hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) am Montag von mehreren Seiten Zustimmung erhalten. "Wir

Mehr
Merkel kritisiert Schröders mögliches Rosneft-Engagement

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die mögliche Berufung von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) in den Aufsichtsrat des russischen Mineralölkonzerns Rosneft

Mehr