Wirtschaft

Autobauer Renault verbucht im ersten Halbjahr neuen Verkaufsrekord

  • veröffentlicht am 17. Juli 2017, 12:41 Uhr
Bild vergrößern: Autobauer Renault verbucht im ersten Halbjahr neuen Verkaufsrekord
Renault steigert Verkaufszahlen
Bild: AFP

Der französische Autobauer Renault hat im ersten Halbjahr 2017 knapp 1,9 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit mehr als jemals zuvor. Die Verkaufszahlen stiegen um 10,4 Prozent.

Anzeige

Der französische Autobauer Renault hat im ersten Halbjahr 2017 knapp 1,9 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit mehr als jemals zuvor. "Mit mehr als 1,88 Millionen in einem Halbjahr verkauften Fahrzeugen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt", sagte Verkaufsdirektor Thierry Koskas am Montag in Paris. Die Verkaufszahlen stiegen demnach um 10,4 Prozent.

Mehr als die Hälfte der Verkäufe wurde in Europa getätigt. Der Absatz legte weltweit zu, besonders deutlich im Asien-Pazifik-Raum mit einem Plus von knapp 51 Prozent. Im Iran wurde die Zahl der verkauften Fahrzeuge verdoppelt.

Der Anteil am Weltmarkt stieg den Angaben zufolge auf 4,1 Prozent. Demnach konnten alle Marken des Konzerns - Renault, Dacia, Renault Samsung Motors und Lada - Verkaufszahlen und Marktanteile hinzugewinnen.

Die News Autobauer Renault verbucht im ersten Halbjahr neuen Verkaufsrekord wurde von AFP am 17.07.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Frankreich, Unternehmen, Auto abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Verbraucherschützer erwartet von Reisebranche kulante Umbuchung bei Türkeireisen

Der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Klaus Müller, hat Reiseveranstalter zu Kulanz bei der Stornierung von Türkeireisen aufgefordert. "Solange die Sicherheitslage

Mehr
EU-Kommission prüft Informationen über mögliches Auto-Kartell in Deutschland

Die EU-Kommission prüft Informationen über ein mögliches Kartell zwischen den großen deutschen Autobauern. "Die Europäische Kommission und das Bundeskartellamt haben Informationen

Mehr
VW-Chef Müller beklagt "Verunsicherung" durch Diskussion über Diesel-Fahrverbote

Volkswagen-Chef Matthias Müller hat die Diskussion um Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Innenstädten beklagt und die Bundesregierung zu einer klaren Regelung aufgefordert.

Mehr

Top Meldungen

Weiterer Preisanstieg bei Immobilien

Berlin - In immer mehr Großstädten und Landkreisen durchbrechen die Kaufpreise für Wohneigentum eine neue Preisschwelle. Eine 100 Quadratmeter große Durchschnittsimmobilie kostet

Mehr
Deutsche Wirtschaft wegen Türkei-Krise verunsichert

Berlin - Die sich zuspitzende Krise zwischen Deutschland und der Türkei verunsichert zunehmend die deutsche Wirtschaft. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf

Mehr
Mittlere Einkommen um 50 Euro gestiegen

Berlin - Das mittlere Einkommen der Deutschen lag 2016 bei 3.137 Euro brutto monatlich, ein Plus von 50 Euro zu 2015. Das geht aus einer Auswertung der neuen Entgeltstatistik der

Mehr