Finanzen

DAX lässt am Mittag leicht nach - Gold etwas stärker

  • 17. Juli 2017, 12:30 Uhr
Bild vergrößern: DAX lässt am Mittag leicht nach - Gold etwas stärker
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag leichte Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.613 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,15 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Continental, der Deutschen Lufthansa und von Thyssenkrupp entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Deutschen Börse, der Commerzbank und von Merck rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1457 US-Dollar (-0,12 Prozent).

Der Goldpreis stieg leicht an, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.230,87 US-Dollar gezahlt (+0,17 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,54 Euro pro Gramm.

Die News DAX lässt am Mittag leicht nach - Gold etwas stärker wurde von dts am 17.07.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

DAX rettet 13.000-Punkte-Marke

Frankfurt/Main - Am Donnerstag hat der DAX leicht nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.008,55 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,05 Prozent im

Mehr
DAX legt am Mittag zu - Thyssenkrupp vorne

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.044 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr
DAX startet unter 13.000 Punkten - Thyssenkrupp hinten

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.959 Punkten berechnet.

Mehr

Top Meldungen

Arbeitgeberpräsident will Alternativangebot für Siemens-Mitarbeiter

Berlin - Im Streit um drohende Standortschließungen bei Siemens verwahrt sich der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, gegen

Mehr
Cevian-Gründer attackiert Thyssenkrupp-Chef Hiesinger

Essen - Der Mitgründer des streitbaren Investors Cevian greift Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger frontal an. "Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen

Mehr
Siemens-Aufsichtsrat Kerner: "Dahin gehen, wo es weh tut"

München - Siemens-Aufsichtsrat Jürgen Kerner vermisst im Streit um Standortschließungen echte Gesprächsbereitschaft der Konzernleitung. Er erwarte, dass nicht nur

Mehr