Wirtschaft

Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im Mai gestiegen

  • dts veröffentlicht am 17. Juli 2017, 08:55 Uhr
Bild vergrößern: Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im Mai gestiegen
Industrieanlage
dts

.

Anzeige

Wiesbaden - In Deutschland sind Ende Mai 2017 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten knapp 5,5 Millionen Personen tätig gewesen: Das waren rund 78.000 Beschäftigte und somit 1,4 Prozent mehr als im Mai 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Damit erreichte das Verarbeitende Gewerbe im Mai 2017 den höchsten Beschäftigtenstand seit Januar 2005. Am stärksten stieg die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahresmonat in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln mit + 3,4 Prozent.

Deutlich überdurchschnittlich erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten auch in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen mit + 3,0 Prozent sowie in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit + 2,2 Prozent. Die Beschäftigtenzahl in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren sowie in der Herstellung von Metallerzeugnissen stieg mit jeweils + 1,8 Prozent leicht überdurchschnittlich. Eine Abnahme der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahresmonat gab es hingegen in der Metallerzeugung und -bearbeitung (– 0,3 Prozent). Die Zahl der im Mai 2017 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,7 Prozent auf 721 Millionen Stunden zu, teilten die Statistiker weiter mit.

Dabei sei zu berücksichtigen, dass es im Mai 2017 je nach Bundesland bis zu zwei Arbeitstage mehr gegeben hatte als im Mai 2016, so Destatis. Die Entgelte für die Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen bei rund 24,7 Milliarden Euro – gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 3,1 Prozent.

Die News Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im Mai gestiegen wurde von dts am 17.07.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Industrie, Arbeitsmarkt abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Thyssenkrupp-Großaktionär Cevian unterstützt Stahl-Fusion

Essen - Der schwedische Thyssenkrupp-Großaktionär Cevian unterstützt die Pläne von Vorstandschef Hiesinger für eine Fusion der Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata.

Mehr
Zeitungsbericht: Lufthansa bietet 200 Millionen Euro für Air Berlin

Berlin - Die Lufthansa bietet angeblich 200 Millionen Euro für die insolvente Air Berlin. Die "Bild am Sonntag" berichtet, die Lufthansa wolle darüber hinaus bis zu 100 Millionen

Mehr
Russland tauft neuen atombetriebenen Eisbrecher

Mit einer feierlichen Champagner-Taufe hat Russland am Freitag den atombetriebenen Eisbrecher "Sibir" zu Wasser gelassen. Das mehr als 173 lange Schiff ist das zweite einer

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Weitere Flugausfälle bei Ryanair befürchtet

Beim irischen Billigflieger Ryanair könnten noch mehr Flüge ausfallen als von dem Unternehmen bereits angekündigt. Die Piloten der Fluggesellschaft fordern, dass die Airline

Mehr
BASF-Chef: Verbrennungsmotor bleibt führend im Individualverkehr

Ludwigshafen - BASF-Chef Kurt Bock erwartet, dass der Verbrennungsmotor auch künftig die führende Antriebstechnologie bleibt. "Im Jahr 2030 wird der Verbrennungsmotor nach wie

Mehr
Umfrage: Mehrheit sieht Arbeitgeber bei Finanzbildung in der Pflicht

Berlin - Die Mehrheit der Deutschen fordert von den Arbeitgebern mehr Engagement bei der Finanzbildung. Dies ist eines der Ergebnisse einer Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag

Mehr