Finanzen

Jüngste Unwetterserie kostet Versicherer rund 600 Millionen Euro

  • veröffentlicht am 12. Juli 2017, 14:02 Uhr
Bild vergrößern: Jüngste Unwetterserie kostet Versicherer rund 600 Millionen Euro
Seit Mitte Juni wüten Unwetter
Bild: AFP

Die jüngste Serie schwerer Unwetter zwischen Ende Juni und Anfang Juli kostet die Versicherer in Deutschland nach eigenen Angaben rund 600 Millionen Euro.

Anzeige

Die jüngste Serie schwerer Unwetter zwischen Ende Juni und Anfang Juli kostet die Versicherer in Deutschland nach eigenen Angaben rund 600 Millionen Euro. Etwa die Hälfte des Betrags falle für beschädigte Häuser, Hausrat, Gewerbe- und Industriebetriebe an, die andere Hälfte für kaskoversicherte Autos, erklärte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Mittwoch in Berlin. Grundlage sei eine vorläufige Schadenschätzung.

Die Bilanz umfasst den Angaben zufolge die Schäden durch mehrere Unwetter zwischen dem 20. Juni und dem 2. Juli. Insbesondere schlagen dabei die Tiefdruckgebiete "Paul", das Norddeutschland traf, und "Rasmund", das Berlin und Brandenburg in den Griff nahm, zu Buche.

Die News Jüngste Unwetterserie kostet Versicherer rund 600 Millionen Euro wurde von AFP am 12.07.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern D, Unwetter, Versicherungen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Schäuble wirft Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vor

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vorgeworfen. Das Vorhaben des SPD-Vorsitzenden,

Mehr
Sparkassen-Präsident kritisiert Draghis EZB-Politik

Berlin - Mit deutlicher Kritik reagiert die deutsche Sparkasse-Finanzgruppe auf die jüngste Entscheidung zur Geldpolitik der Europäischen Zentralbank EZB. Sparkassen-Präsident

Mehr
Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus

Frankfurt/Main - Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat Union und SPD davor gewarnt, in der nächsten Wahlperiode die Steuern zu senken. Das berichtet der "Spiegel" in seiner am

Mehr

Top Meldungen

Weiterer Preisanstieg bei Immobilien

Berlin - In immer mehr Großstädten und Landkreisen durchbrechen die Kaufpreise für Wohneigentum eine neue Preisschwelle. Eine 100 Quadratmeter große Durchschnittsimmobilie kostet

Mehr
Deutsche Wirtschaft wegen Türkei-Krise verunsichert

Berlin - Die sich zuspitzende Krise zwischen Deutschland und der Türkei verunsichert zunehmend die deutsche Wirtschaft. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf

Mehr
Mittlere Einkommen um 50 Euro gestiegen

Berlin - Das mittlere Einkommen der Deutschen lag 2016 bei 3.137 Euro brutto monatlich, ein Plus von 50 Euro zu 2015. Das geht aus einer Auswertung der neuen Entgeltstatistik der

Mehr