Wirtschaft

Bosch erwägt Einstieg in Produktion von Batteriezellen

  • dts veröffentlicht am 9. Juli 2017

.

Anzeige

Stutt - Bosch will noch in diesem Jahr entscheiden, ob der Autozulieferer künftig auch Batterien für Elektroautos baut. "Ende des Jahres entscheiden wir, ob wir in die Fertigung von Batteriezellen einsteigen", sagt Bosch-Geschäftsführer Rolf Bulander "Bild am Sonntag".

Die 2015 gekaufte Tochterfirma Seeo forscht an einer Lithium-Festkörper-Batterie. Die Technik soll sicherer sein und mehr Energie speichern können als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, die Flüssigkeit enthalten. Möglich ist laut Bulander auch, dass Bosch stattdessen für die Produktion neuer Generationen von Lithium-Ionen-Batterien entscheidet. Hier haben asiatische Hersteller wie Panasonic und Samsung jedoch einen großen Vorsprung. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte kürzlich eine Batterie-Produktion in Deutschland. Ob Bosch eine eigene Produktion in Deutschland ansiedeln würde, ist laut Bulander aber offen.

Die News Bosch erwägt Einstieg in Produktion von Batteriezellen wurde von dts am 09.07.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Energie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Thyssenkrupp bereit für Zukäufe nach Stahldeal

Essen - Der Industriekonzern Thyssenkrupp sieht sich nach der geplanten Fusion seiner Stahlsparte mit Tata Steel gerüstet für Akquisitionen. "Natürlich ist es Aufgabe des

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im September deutlich

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im September deutlich verbessert: Der entsprechende Index

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen im September deutlich gestiegen

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im September deutlich verbessert: Der entsprechende Index

Mehr

Top Meldungen

Barley wirft Merkel Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit vor

Berlin - Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, kurz vor der Wahl eine Kehrtwende bei der Lohngerechtigkeit zu

Mehr
WTO hebt Ausblick für Welthandel deutlich an

Die Welthandelsorganisation (WTO) erwartet, dass der weltweite Handel in diesem Jahr kräftig an Fahrt aufnimmt. In Asien und Nordamerika sei 2017 mit einer steigenden Nachfrage

Mehr
DGB will mehr Mindestlohn-Kontrolleure

Berlin - Die Gewerkschaften fordern mehr Planstellen bei der "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" (FKS), um die Einhaltung des Mindestlohns stärker zu überprüfen. "Dass allein in den

Mehr