Brennpunkte

Lasterfahrer in London rief laut Zeugen: "Ich will alle Muslime töten!"

  • veröffentlicht am 19. Juni 2017, 11:49 Uhr
Bild vergrößern: Lasterfahrer in London rief laut Zeugen: Ich will alle Muslime töten!
Trauer am Tatort in London
Bild: AFP

Der blutige Vorfall nahe einer Moschee in London war offenbar ein gezielter Angriff auf Muslime. Der Fahrer des Fahrzeugs rief Zeugen zufolge 'Ich will alle Muslime töten!'. Der 48-Jährige hatte einen Lieferwagen in eine Menschenmenge gesteuert.

Anzeige

Der blutige Vorfall nahe einer Moschee in London ist nach Angaben von Augenzeugen ein gezielter Angriff auf Muslime gewesen. Der Fahrer des Lieferwagens habe nach der Tat "Alle Muslime! Ich will alle Muslime töten!" gerufen, sagte der Augenzeuge Khalid Amin am Montag in der BBC. Der Mann habe seinen Wagen nahe der Moschee im Stadtteil Finsbury Park vorsätzlich in die Menge gesteuert und die Menschen "einfach überfahren".

Der Vorfall hatte sich in der Nacht zum Montag im Nordosten der britischen Hauptstadt ereignet. Anti-Terror-Ermittler der Polizei übernahmen die Ermittlungen. Premierministerin Theresa May berief eine Krisensitzung ein und erklärte, der Vorfall werde als "möglicher Terroranschlag" behandelt. Auch Londons Bürgermeister Sadiq Khan sprach von einem "schrecklichen Terroranschlag". 

Die Polizei hatte zunächst von einem Toten und zehn Verletzten gesprochen. Alle Opfer seien Muslime. Später gab der Anti-Terror-Ermittler Neil Basu allerdings bekannt, die Todesursache des gestorbenen Mannes sei noch unklar. Er wurde demnach gerade von Rettungskräften versorgt, als der Lieferwagen in die Menschenmenge raste. Später sei der Mann am Tatort verstorben. Ob es zwischen seinem Tod und dem mutmaßlichen Anschlag einen Zusammenhang gebe, müssten die Ermittlungen zeigen, sagte Basu.

Die Polizei konnte den 48-jährigen Fahrer festnehmen. Er wurde nach Polizeiangaben in ein Krankenhaus gebracht, wo sein Geisteszustand untersucht werden soll. Die Tat werde vorerst aber "wie ein Terroranschlag behandelt", sagte Basu. Dem Fahrer wird demnach versuchter Mord vorgeworfen. Weitere Verdächtige gebe es nicht.

Die News Lasterfahrer in London rief laut Zeugen: "Ich will alle Muslime töten!" wurde von AFP am 19.06.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Großbritannien, Anschläge, Religion, Islam abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Toter und Verletzte bei Unfall mit Riesenpendel auf US-Jahrmarkt

Tragisches Ende einer Vergnügungsfahrt: Bei einem Unfall mit einem Riesenpendel auf einem US-Jahrmarkt ist mindestens ein Mensch getötet worden. Sieben weitere wurden am Mittwoch

Mehr
NRW will Abschiebehaft ausbauen

Düsseldorf - Die neue NRW-Landesregierung will die Kapazität in einer Abschiebehaftanstalt ausbauen. "Wir werden die Abschiebehaft in Büren erweitern und den Vollzug im Rahmen

Mehr
Bayerns Innenminister begrüßt EuGH-Urteil zu Asyl-Regeln

München - Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Joachim Herrmann, hat das Asylrecht-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) begrüßt.

Mehr

Top Meldungen

Habeck: Druck auf Autokonzerne erhöhen

Berlin - Der Grünen-Politiker Robert Habeck, Vize-Regierungschef und Umweltminister in Schleswig-Holstein, fordert, den Druck auf die Autokonzerne zu erhöhen. "Wenn unsere

Mehr
VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern

Wolfsburg - Volkswagen hat angesichts der Berichte über illegale Absprachen den Informationsaustausch zwischen verschiedenen Herstellern verteidigt. "Es ist weltweit üblich, dass

Mehr
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Die US-Notenbank hat den Leitzins unverändert gelassen. Er bleibt damit auf dem Niveau von 1,0 bis 1,25 Prozent, wie die Federal Reserve am Mittwoch in Washington nach einer

Mehr