Wirtschaft

Gastgewerbeumsatz im April um 2,2 Prozent gesunken

  • dts veröffentlicht am 19. Juni 2017, 08:43 Uhr
Bild vergrößern: Gastgewerbeumsatz im April um 2,2 Prozent gesunken
Bedienung in einem Café
dts

.

Anzeige

Wiesbaden - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im April 2017 preisbereinigt (real) 2,2 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Nominal (nicht preisbereinigt) ergab sich ein Minus von 0,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Die Beherbergungsunternehmen wiesen im April 2017 real 3,9 Prozent und nominal 2,8 Prozent niedrigere Umsätze als im Vorjahresmonat aus. Der Umsatz in der Gastronomie fiel im April 2017 real um 1,0 Prozent und stieg nominal um 0,9 Prozent gegenüber dem April 2016. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 7,9 Prozent und nominal um 6,3 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Von Januar bis April 2017 setzte das Gastgewerbe real 0,4 Prozent weniger und nominal 1,5 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, teilten die Statistiker weiter mit. Kalender- und saisonbereinigt fiel der Umsatz im April 2017 im Vergleich zum März 2017 real um 2,5 Prozent und nominal um 2,3 Prozent.


Die News Gastgewerbeumsatz im April um 2,2 Prozent gesunken wurde von dts am 19.06.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Daten abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Pestizidabsatz auf höchstem Stand seit 2009

Der Absatz von Pestiziden ist in Deutschland auf den höchsten Stand seit 2009 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der

Mehr
Brexit bedroht Erdbeere

Durch den Brexit ist eine der beliebtesten Sommerfrüchte Großbritanniens bedroht: die Erdbeere. Der Branchenverband British Summer Fruits warnte in einem am Donnerstag

Mehr
Personalanstieg im öffentlichen Dienst im Jahr 2016

Wiesbaden - Mehr Beschäftigte im sozialen Bereich, an Hochschulen sowie für die öffentliche Sicherheit und Ordnung haben bis Mitte 2016 insgesamt zu einem Personalanstieg im

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Start-ups zieht es nicht mehr so stark in die USA wie vor Trump

Start-up-Unternehmen zieht es einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge nicht mehr so stark in die USA. Der Branchenverband machte dafür in seiner am Donnerstag

Mehr
Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland

Berlin - Deutschland importiert immer mehr Schlachttiere aus dem Ausland. Allein die Einfuhr von Lebendgeflügel ist in den vergangenen 20 Jahren um fast 260 Prozent gestiegen,

Mehr
Bericht: Streit über Tarifkompromiss zwischen Lufthansa und Piloten

Berlin - Der vor gut drei Monaten abgeschlossene, vorläufige Tarifkompromiss zwischen der Lufthansa-Führung und den gut 5.000 Stammhaus-Piloten sorgt offenbar intern für Streit.

Mehr