Lifestyle

Deutsches Rotes Kreuz mahnt mehr Hilfe für Cholera-Opfer an

  • dts veröffentlicht am 19. Juni 2017, 08:00 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Rudolf Seiters, hat die internationale Staatengemeinschaft dringend aufgefordert, ihre Hilfen für die Not leidende und hungernde Bevölkerung im Jemen und am Horn von Afrika zu verstärken. "Allein im Jemen hat der Cholera-Ausbruch innerhalb von nur rund fünf Wochen bis jetzt mindestens 974 Tote gefordert. Dazu kommen mehr als 135.000 Verdachtsfälle", sagte Seiters der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag).

Täglich kämen rund 5.000 neue Fälle hinzu. Die Helfer von Rotem Kreuz und Rotem Halbmond seien rund um die Uhr im Einsatz. "Doch das reicht bei weitem nicht aus", warnte Seiters.

Pläne zur Wirtschaftsförderung in Afrika würden zerstört durch Epidemien, Kriege und Dürre. "Wo die Bevölkerung ums Überleben kämpft, wo Krankheit und Gefahr für Leib und Leben herrschen, dort dürfte jegliche wirtschaftliche Investitionsbereitschaft gegen null gehen", erklärte der DRK-Präsident mit Blick auf die G-20-Beratungen Ende dieser Woche.

Die News Deutsches Rotes Kreuz mahnt mehr Hilfe für Cholera-Opfer an wurde von dts am 19.06.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, INT, Weltpolitik, Gesundheit abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Chaos-Flug: Alles für die Katz


Wenn eine kleine Katze als blinder Passagier im Flugzeug unterwegs ist, muss das nicht immer ein tierisches Vergnügen sein. Doch was sich auf einem Flug von Las Vegas nach

Mehr
Kostenfrage zur SMS-TAN


Bei Bankgeschäften im Internet setzen viele Kreditinstitute auf den Versand von SMS-TAN (Transaktionsnummer). Der Kunde bekommt die TAN zwar bequem aufs Handy, entrichtet

Mehr
Versicherungen: Sicherheit im Dreierpack


Jungen Menschen kommt ihre Schulzeit oft wie eine kleine Ewigkeit vor. Aber früher oder später ist es auch damit vorbei. Wenn dann der Übergang ins Berufsleben bevorsteht,

Mehr

Top Meldungen

Greenpeace will von Merkel Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor

Berlin - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich aktiv für ein Ende von Diesel- und Benzinmotoren in Pkw einzusetzen.

Mehr
Habeck: Druck auf Autokonzerne erhöhen

Berlin - Der Grünen-Politiker Robert Habeck, Vize-Regierungschef und Umweltminister in Schleswig-Holstein, fordert, den Druck auf die Autokonzerne zu erhöhen. "Wenn unsere

Mehr
VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern

Wolfsburg - Volkswagen hat angesichts der Berichte über illegale Absprachen den Informationsaustausch zwischen verschiedenen Herstellern verteidigt. "Es ist weltweit üblich, dass

Mehr