Brennpunkte

Sieben leicht Verletzte beim Entgleisen von Regionalzug in Thüringen

  • veröffentlicht am 20. Mai 2017, 04:50 Uhr
Bild vergrößern: Sieben leicht Verletzte beim Entgleisen von Regionalzug in Thüringen
Entgleiste Waggons
Bild: AFP

Beim Entgleisen eines Regionalzuges infolge eines Unwetters sind in Thüringen sieben Menschen leicht verletzt worden. Der Zug sei am Freitagabend auf der Strecke Gera - Göschwitz in eine Schlamm- und Gerölllawine gefahren, teilte die Bahn mit.

Anzeige

Beim Entgleisen eines Regionalzuges infolge eines Unwetters sind in Thüringen sieben Menschen leicht verletzt worden. Der Zug sei am Freitagabend auf der Strecke Gera - Jena-Göschwitz in eine Schlamm- und Gerölllawine gefahren, teilte die Deutsche Bahn mit. Teile des Zuges seien dabei aus den Gleisen gesprungen. Der Zugverkehr in dem betroffenen Streckenabschnitt sei voraussichtlich bis Sonntagfrüh ausgesetzt.

Ursache des Unfalls war laut Bahn ein Erdrutsch, der die Strecke zwischen Papiermühle und Stadtroda mit Schlamm und Geröllmassen überzogen habe. Nachdem zunächst von acht leicht Verletzten die Rede gewesen war, teilte die Bahn am frühen Samstagmorgen mit, nach derzeitigen Erkenntnissen seien sieben Menschen leicht verletzt worden.

Der Zugverkehr auf dem betroffenen Streckenabschnitt zwischen Hermsdorf und Stadtroda bleibe für die Bergungs- und Instandsetzungsarbeiten voraussichtlich bis zum Betriebsbeginn am Sonntag unterbrochen. Betroffen sind demnach die Regionalexpress-Züge der Linien RE1 zwischen Glauchau und Göttingen und RE3 zwischen Altenburg und Erfurt Hauptbahnhof. Zwischen Gera Hauptbahnhof und Jena-Göschwitz würden daher ersatzweise Busse eingesetzt.

Die Deutsche Bahn rief Reisende in dem betroffenen Gebiet dazu auf, sich vor Fahrtantritt noch einmal über ihre Verbindung zu informieren und bei Bedarf mehr Zeit einzuplanen.

Die News Sieben leicht Verletzte beim Entgleisen von Regionalzug in Thüringen wurde von AFP am 20.05.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Unwetter, Bahn, Unglücke abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tausende Polen demonstrieren vor Gerichten gegen Umbau des Justizsystems

Tausende Polen haben auch am Sonntagabend wieder gegen den von der nationalkonservativen Regierung vorangetriebenen Umbau des Justizsystems protestiert. In der Hauptstadt Warschau

Mehr
Linken-Politiker Höhn: Nato-Status der Türkei aussetzen

Berlin - Der Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, Matthias Höhn, hat angesichts der Lage in der Türkei deutlichere Konsequenzen gefordert: Die Bundesregierung müsse "bei der

Mehr
Autokartell: Verbraucherschützer rechnen mit Klagewelle

Berlin - Angesichts der Kartellvorwürfe gegen führende deutsche Automobilhersteller erwarten Verbraucherschützer eine Klagewelle. Der Chef des Bundesverbands der

Mehr

Top Meldungen

Grüne: Merkel muss Diesel-Aufklärung zur Chefsache machen

Berlin - Der grüne Fraktionschef Toni Hofreiter fordert die Bundeskanzlerin auf, Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die Zuständigkeit für den Dieselskandal zu entziehen:

Mehr
Schäuble wirft Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vor

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz wirtschaftspolitische Ahnungslosigkeit vorgeworfen. Das Vorhaben des SPD-Vorsitzenden,

Mehr
Weiterer Preisanstieg bei Immobilien

Berlin - In immer mehr Großstädten und Landkreisen durchbrechen die Kaufpreise für Wohneigentum eine neue Preisschwelle. Eine 100 Quadratmeter große Durchschnittsimmobilie kostet

Mehr