Wirtschaft

Bericht: Rettung von Fahrradbauer Mifa auf der Kippe

  • veröffentlicht am 19. Mai 2017, 16:57 Uhr
Bild vergrößern: Bericht: Rettung von Fahrradbauer Mifa auf der Kippe
Mifa-Produktionshalle in Sangerhausen
Bild: AFP

Die Verhandlungen um eine Rettung des insolventen Fahrradherstellers Mifa stehen laut 'Wirtschaftswoche' auf der Kippe. Grund sei ein Streit zwischen der bisherigen Eigentümerfamilie von Nathusius und der an Mifa interessierten Familie Puello.

Anzeige

Die Verhandlungen über eine Rettung des insolventen ostdeutschen Fahrradherstellers Mifa stehen einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge auf der Kippe. Grund sei ein Streit zwischen der bisherigen Eigentümerfamilie von Nathusius und der an Mifa interessierten Familie Puello, berichtete die Zeitschrift am Freitag. Puello wolle am Sitz von Mifa in Sangerhausen in Sachsen-Anhalt eine Erlebnis-Manufaktur aufbauen und brauche dazu eine neu gebaute Produktionshalle. Diese gehöre nicht Mifa, sondern dem bisherigen Eigentümer, der Familie von Nathusius.

Komme es bis zur Gläubigerversammlung am kommenden Dienstag zu keiner Einigung, wolle Insolvenzverwalter Lucas Flöther die Zerschlagung des Unternehmens einleiten, berichtete die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf Verhandlungskreise. 

Der traditionsreiche Fahrradbauer aus Sachsen-Anhalt hatte Anfang Januar zum zweiten Mal binnen knapp zweieinhalb Jahren Insolvenz anmelden müssen. Derzeit arbeiten noch rund 130 Menschen bei der Firma. 

Die News Bericht: Rettung von Fahrradbauer Mifa auf der Kippe wurde von AFP am 19.05.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Insolvenzen, Fahrrad abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Foodwatch veröffentlicht Hygienemängel in bayerischen Großbäckereien

Gut fünf Jahre nach einem Hygieneskandal in der bayerischen Großbäckerei Müller hat die Verbraucherorganisation Foodwatch erneut Hygienemängel in bayerischen Großbäckereien

Mehr
Nestlé kündigt Rückkauf eigener Aktien im Wert von 20 Milliarden Franken an

Nur kurz nach dem Einstieg des US-Großinvestors Dan Loeb, der von Nestlé höhere Gewinnmargen und einen Aktienrückkauf fordert, hat der Schweizer Lebensmittelriese reagiert: Nestlé

Mehr
Rewe testet Flatrate für seinen Lieferservice in Berlin und Köln

Im Wettbewerb im Online-Handel mit Lebensmitteln testet die Supermarktkette Rewe auch eine Flatrate. Die "Lieferflat VIP" startete in Berlin und in Köln, wie ein

Mehr

Top Meldungen

Mastschweinebestand in Deutschland gesunken

Wiesbaden - Der Mastschweinebestand in Deutschland ist um 3,5 Prozent auf rund 11,8 Millionen Tiere gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch nach vorläufigen

Mehr
DLG-Chef will von Branche mehr Offenheit bei umstrittenen Agrarthemen

Berlin - Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), hat die Branche zu mehr Offenheit bei gesellschaftlich umstrittenen Agrarthemen

Mehr
Importpreise im Mai um 4,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Einfuhrpreise sind im Mai 2017 um 4,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Gegenüber April fielen die Importpreise um 1,0 Prozent, teilte das Statistische

Mehr