Lifestyle

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe spielt Anti-Apartheid-Kämpfer

  • veröffentlicht am 19. Mai 2017, 15:20 Uhr
Bild vergrößern: Harry Potter-Star Daniel Radcliffe spielt Anti-Apartheid-Kämpfer
Daniel Radcliffe im September 2016
Bild: AFP

Der britische Schauspieler Daniel Radcliffe wird bald als weißer Anti-Apartheid-Kämpfer zu sehen sein. Der 27-Jährige steht im kommenden Jahr für den Thriller 'Escape from Pretoria' über den Südafrikaner Tim Jenkin vor der Kamera.

Anzeige

Der aus den "Harry Potter"-Filmen bekannte britische Schauspieler Daniel Radcliffe wird bald als weißer Anti-Apartheid-Kämpfer zu sehen sein. Der 27-Jährige spielt die Hauptrolle in dem Thriller "Escape from Pretoria", der die wahren Erlebnisse des Südafrikaners Tim Jenkin erzählt, wie die Produzenten am Freitag in Cannes bekanntgaben. Jenkin hatte wegen seines Kampfes gegen die Rassentrennung im Gefängnis gesessen und war dort 1979 ausgebrochen.  

Der heute 68-jährige Jenkin war zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden, weil er mit Flugblättern für den damals verbotenen Afrikanischen Nationalkongress (ANC) geworben hatte. Er wurde ins berüchtigte Hochsicherheitsgefängnis von Pretoria gesperrt. Von dort gelang ihm mit seinem Freund Stephen Lee 1979 auf spektakuläre Weise die Flucht. Unter anderem hatte Jenkin die Schlüssel der Gefängnistüren aus Holz nachgebildet. Die beiden Freunde flohen bis nach London. 

Die Regie zu dem beim Filmfestival in Cannes vorgestellten Film führt der junge Brite Francis Annan, der auch das Drehbuch schrieb. Die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr in Südafrika beginnen. Radcliffe wurde auch für ein weiteres, in Cannes vorgestelltes Projekt verpflichtet. Er spielt die Hauptrolle in der Action-Komödie "Guns Akimbo".

Die News "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe spielt Anti-Apartheid-Kämpfer wurde von AFP am 19.05.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Frankreich, Großbritannien, Südafrika, Leute, Film abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftuchverbot

Berlin - Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. "Kopftücher gehören aus dem öffentlichen Raum und

Mehr
Trittin sieht G7 nach Taormina-Gipfel als "Auslaufmodell"

Berlin - Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin sieht die G7-Gruppe nach ihrem Gipfeltreffen in Taormina auf Sizilien als Auslaufmodell. "Dank des neuen US-Präsidenten trumpeln

Mehr
Trump will nächste Woche über Pariser Klimaabkommen entscheiden

Taormina - US-Präsident Donald Trump will in der kommenden Woche über den Verbleib der USA im Pariser Klimaschutzabkommen entscheiden. Er werde seine Entscheidung in der

Mehr

Top Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr