Brennpunkte

Schulz: Von der Leyens Umgang mit der Bundeswehr ist "skandalös"

  • dts veröffentlicht am 19. Mai 2017, 14:55 Uhr
Bild vergrößern: Schulz: Von der Leyens Umgang mit der Bundeswehr ist skandalös
Bundeswehrsoldaten
dts

.

Anzeige

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat es als "skandalös" bezeichnet, wie Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit der Bundeswehr umgehe. Es zeuge von "Geschichtsvergessenheit", wenn in einer Bundeswehruniversität ein Bild von Altkanzler Helmut Schmidt abgehängt werden müsse, weil er die Uniform der Wehrmacht trage, sagte Schulz der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe).

"Es gab auch einen anderen Soldaten in Wehrmachtsuniform, der hieß Stauffenberg", sagte Schulz und fügte hinzu: "Was zur Zeit in der Bundeswehr abläuft, dafür habe ich keine Worte." Schulz bezeichnete die Geschichte der Bundeswehr als "Erfolgsgeschichte". Es sei deshalb unangebracht, die Bundeswehr unter "Generalverdacht" zu stellen: "Eine Armee, die in der Tradition des Staatsbürgers in Uniform steht und diese Tradition selbst geschaffen hat, einem solchen Generalverdacht auszusetzen, ist skandalös." Skandalös seien auch die rechtsextremistischen Umtriebe.

Dazu sage von der Leyen aber nur, sie habe damit nichts zu tun. Die Soldatinnen und Soldaten wollten, dass die Verteidigungsministerin endlich aufhöre, als "Selbstverteidigungsministerin" aufzutreten, so Schulz.

Die News Schulz: Von der Leyens Umgang mit der Bundeswehr ist "skandalös" wurde von dts am 19.05.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Militär abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zahl der Toten nach Monsun-Unwettern in Sri Lanka auf mehr als 110 gestiegen

Die Zahl der Toten nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist auf mindestens 113 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen würden vermisst, teilte Regierungssprecher

Mehr
Ein Toter bei Bruchlandung von Transportflugzeug nahe des Mount Everest

Bei der Bruchlandung eines Frachtflugzeugs auf dem berüchtigten Flughafen Lukla nahe des Mount Everests in Nepal ist am Samstag der Pilot ums Leben gekommen. Der Kopilot und eine

Mehr
Auto in Berlin rast U-Bahn-Treppe hinab - Fünf teils schwer Verletzte

Ein Ausweichmanöver auf einer Kreuzung in Berlin endete für einen jungen Autofahrer auf dem Bahnsteig einer U-Bahn-Station. Bei dem Unfall wurden fünf Menschen teils schwer

Mehr

Top Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr