Technologie

Internet der "Zufälle"

  • 18. Mai 2017, 17:11 Uhr
Bild vergrößern: Internet der Zufälle
cid Groß-Gerau - Deutsche Internetnutzer verbringen rund ein Drittel ihrer Zeit mit Online-Content, auf den sie "zufällig" gestoßen sind. Wokandapix / Pixabay.com / CC0

Internetnutzer lernen schnell, im Web zu navigieren, und wissen schnell, welche Inhalte für sie interessant sind. Trotzdem verbringen deutsche Nutzer knapp ein Drittel ihrer Zeit im Worldwide Web mit Inhalten, auf die sie 'zufällig' stoßen.

Anzeige


Internetnutzer lernen schnell, im Web zu navigieren, und wissen schnell, welche Inhalte für sie interessant sind. Trotzdem verbringen deutsche Nutzer knapp ein Drittel ihrer Zeit im Worldwide Web mit Inhalten, auf die sie "zufällig" stoßen. Das zeigt eine Erhebung des Unternehmens "Outbrain", das sich auf personalisierte Content-Empfehlungen spezialisiert. Die Ergebnisse beleuchten die Möglichkeiten von Werbetreibenden, ihre Inhalte möglichst ansprechend und unaufdringlich an den Nutzer zu bringen.

Die Teilnehmer der Erhebung wurden zu ihrem Surf-Verhalten befragt. Dabei sollte ermittelt werden, welchen Anbietern im Netz hohes Vertrauen geschenkt wird, und welchen wenig. Besonders im Rampenlicht standen dabei Web-Inhalte, die zufällig entdeckt wurden. Gemeint sind hauptsächlich Links, auf die Nutzer durch vertrauensvolle "klassische Medien" stoßen, nach denen sie aber nicht aktiv gesucht haben.

"Für Brands ist es wichtig, in den Umfeldern zu erscheinen, die eine hohe Vertrauenswürdigkeit besitzen und den Moment des Entdeckens für sich zu nutzen", zieht Alexander Erlmeier, Managing Director Central Europe von Outbrain, als Fazit.

Die News Internet der "Zufälle" wurde von Steve Schmit/cid am 18.05.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Internet, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Journalistin Himmelreich: Aufschrei-Aktion war wirkungsvoll

Berlin - Die Journalistin Laura Himmelreich empfindet Sexismus-Debatten, die überwiegend im Internet geführt werden, als wirkungsvoll. Die sogenannte Aufschrei-Aktion habe

Mehr
Sword Art Online: Hollow Realization kommt auf den PC


Bisher gab es das Anime-Spiel "Sword Art Online: Hollow Realization" nur für Konsolen. Damit ist jetzt Schluss, denn am 27. Oktober können auch PC-Spieler über Steam in

Mehr
Elf Prozent der Jugendlichen können programmieren

Berlin - Elf Prozent der Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren sind in der Lage, eigene Programme zu schreiben oder Webseiten zu erstellen. Dies geht aus einer Umfrage von

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Generalbevollmächtigter dringt auf Transfergesellschaft

Kurz vor dem endgültigen Aus für Air Berlin hat der für die Insolvenz zuständige Generalbevollmächtigte Frank Kebekus die Forderung nach einer Transfergesellschaft bekräftigt.

Mehr
Roland Berger kritisiert Merkels Wirtschaftspolitik

Berlin - Roland Berger, Gründer der gleichnamigen Unternehmensberatung und langjähriger Politikberater, hat die wirtschaftspolitische Bilanz von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Mehr
Marc-O`Polo-Chef will Unternehmen auf Wachstum trimmen

Stephanskirchen - Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen. Um 20 Prozent sollen die

Mehr