Lifestyle

Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter in Niedersachsen

  • dts veröffentlicht am 18. Mai 2017, 16:58 Uhr

.

Anzeige

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst hat vor einem schweren Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel in Niedersachsen gewarnt. Durch das Unwetter könne es zu Überflutungen von Kellern und Straßen sowie zu Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen durch Hagelschlag kommen, teilte der Wetterdienst am Donnerstag mit.

Die Warnung gilt zunächst bis zum frühen Abend. Eine Verlängerung der Warnung oder eine Ausdehnung auf weitere Gebiete sind möglich.

Die News Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter in Niedersachsen wurde von dts am 18.05.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, Niedersachsen, Wetter, Livemeldung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kalt erwischt: Wenn die Heizung aus bleibt


Was gibt es bei klirrender Kälter Schöneres als eine lauschig warme Wohnung. Doch das ist leider nicht jedem Mieter vergönnt. Manche drehen am Thermostat - doch die

Mehr
Arbeiten am Haus: Förderungen helfen Projekten auf die Beine


Ob Neubau oder Sanierung, Arbeiten an Immobilien sind kostspielig. Gut, dass es unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten gibt. Die Verbraucherzentralen helfen dabei, einen

Mehr
Nahtlos von der Ausbildung in den Beruf


In Deutschland bleiben aktuell zwar viele Ausbildungsstellen unbesetzt, dafür läuft es aber für die Azubis, die ihre Lehrzeit erfolgreich abschließen meist ganz gut. Gut

Mehr

Top Meldungen

Russland tauft neuen atombetriebenen Eisbrecher

Mit einer feierlichen Champagner-Taufe hat Russland am Freitag den atombetriebenen Eisbrecher "Sibir" zu Wasser gelassen. Das mehr als 173 lange Schiff ist das zweite einer

Mehr
Bericht: Weitere Flugausfälle bei Ryanair befürchtet

Beim irischen Billigflieger Ryanair könnten noch mehr Flüge ausfallen als von dem Unternehmen bereits angekündigt. Die Piloten der Fluggesellschaft fordern, dass die Airline

Mehr
BASF-Chef: Verbrennungsmotor bleibt führend im Individualverkehr

Ludwigshafen - BASF-Chef Kurt Bock erwartet, dass der Verbrennungsmotor auch künftig die führende Antriebstechnologie bleibt. "Im Jahr 2030 wird der Verbrennungsmotor nach wie

Mehr