Technologie

Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahnungen per E-Mail

  • veröffentlicht am 18. Mai 2017, 12:02 Uhr
Bild vergrößern: Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahnungen per E-Mail
Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahn-Mails
Bild: AFP

Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße bei der Nutzung des Bildbearbeitungsprogramms Adobe Photoshop. Kriminelle missbrauchen dafür die Namen bekannter Abmahn-Kanzleien.

Anzeige

Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahn-Mails wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße bei der Nutzung des Bildbearbeitungsprogramms Adobe Photoshop. Kriminelle forderten "im Namen bekannter Abmahn-Kanzleien" per E-Mail Schadenersatzzahlungen von bis zu 4000 Euro, teilten die Marktwächter der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Donnerstag mit. Die "täuschend echt wirkenden E-Mails" seien aber gefälscht.

Bei den Marktwächtern meldeten sich demnach bereits Betroffene aus sieben Bundesländern. Die ihnen zugeschickten Fake-Abmahnungen seien von echten Abmahnungen "inhaltlich und gestalterisch kaum zu unterscheiden". Der Wortlaut entspreche "klassischen Anschreiben für Urheberrechtsverletzungen". Dahinter stehe eine "betrügerische Masche von Kriminellen, die sich lediglich der Namen bekannter Kanzleien bedienen".

Die Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass Abmahnungen niemals ausschließlich per E-Mail erfolgen, sondern immer per Post. Verbraucher sollten deshalb "nicht in die Falle tappen" und die unrechtmäßigen Zahlungen begleichen. Zudem warnten die Marktwächter vor einem Link in der Fake-Abmahnung, die den Rechner des Empfängers mit einer Schadsoftware infizieren kann.

Die News Verbraucherschützer warnen vor gefälschten Abmahnungen per E-Mail wurde von AFP am 18.05.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Internet, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Deutsche Telekom will Pünktlichkeit ihrer Techniker verbessern

Die Deutsche Telekom will die Betreuung ihrer Kunden verbessern. "Unsere Kunden sollen nicht mehr den ganzen Tag auf unsere Techniker warten und dafür im Zweifelsfall sogar einen

Mehr
British Airways streicht nach Computerpanne Abflüge von Heathrow und Gatwick

Nach einer schweren Computerstörung hat die Fluggesellschaft British Airways am Samstag alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick gestrichen. Von

Mehr
Constructor: Wenn Schurken bauen


Im Aufbauspiel Constructor ist der Name größtenteils Programm. Es wird in erster Linie gebaut, aber hinter den Kulissen ziehen ulkig-griesgrämige Gauner die Fäden. Mit dem

Mehr

Top Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr