Lifestyle

US-Rocksänger Chris Cornell gestorben

  • dts veröffentlicht am 18. Mai 2017, 10:10 Uhr

.

Anzeige

Detroit - Der US-Rocksänger Chris Cornell ist tot. Er sei am Mittwochabend in Detroit "plötzlich und unerwartet" gestorben, teilte ein Vertreter von Cornells Management der Nachrichtenagentur Associated Press mit.

Er wurde 52 Jahre alt. Cornell wurde als Sänger, Gitarrist und Hauptsongwriter der Bands Soundgarden und Audioslave bekannt. Auch als Solokünstler hatte er einige Erfolge. Unter anderem sang er "You Know My Name", den Titelsong zum 21. offiziellen "James Bond"-Film "Casino Royale".

Die Todesursache war zunächst unklar.

Die News US-Rocksänger Chris Cornell gestorben wurde von dts am 18.05.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, USA, Leute, Musik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Messerattacke bei Düsseldorf - Bericht über Todesopfer

Düsseldorf - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Düsseldorf: Messerattacke bei Düsseldorf - Bericht über Todesopfer. Die

Mehr
Finnland: Mann sticht auf Passanten ein

Turku - In der Stadt Turku im Südwesten Finnlands hat ein Mann am Freitag auf mehrere Passanten eingestochen. Das berichtet die Zeitung Turun Sanomat auf ihrer Internetseite.

Mehr
Zahl der Todesopfer nach Terroranschlag steigt auf 14

Barcelona - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Barcelona: Zahl der Todesopfer nach Terroranschlag steigt auf 14. Die Redaktion

Mehr

Top Meldungen

Studie: Bürgerversicherung würde Privatversicherer deutlich entlasten

Kiel - Die Zusammenführung der gesetzlichen mit der privaten Krankenversicherung in eine Bürgerversicherung würde die Privatversicherer laut einer Studie im Schnitt um 40 Prozent

Mehr
Post-Chef rechnet vorerst nicht mit Diesel-Fahrverboten

Bonn - Post-Chef Frank Appel geht vorerst nicht von Fahrverboten angesichts der Diesel-Krise aus. "Ich erwarte zumindest nicht, dass es kurzfristig Fahrverbote für Lieferanten

Mehr
Regierung will Unternehmensaufkäufe aus China leichter untersagen

Berlin - Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und Italiens haben ihren Vorschlag konkretisiert, "problematische" Firmenbeteiligungen von Investoren aus Ländern wie China zu

Mehr