Finanzen

Französischer Wirtschaftsminister will Schäuble Anfang nächster Woche treffen

  • veröffentlicht am 18. Mai 2017, 09:47 Uhr
Bild vergrößern: Französischer Wirtschaftsminister will Schäuble Anfang nächster Woche treffen
Frankreichs neuer Wirtschafts- und Finanzminister Le Maire
Bild: AFP

Der neue französische Superminister für Wirtschaft und Finanzen, Le Maire, will Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) Anfang nächster Woche in Berlin treffen. Bei dem Treffen werde es um die Zukunft Europas und 'Impulse' für die Eurozone gehen.

Anzeige

Der neue französische Superminister für Wirtschaft und Finanzen, Bruno Le Maire, will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Anfang nächster Woche in Berlin treffen. Er werde "ab Montagmorgen" in die Bundeshauptstadt reisen, sagte Le Maire am Mittwoch bei der Amtsübergabe im Pariser Finanzministerium. Bei dem Treffen werde es um die Zukunft Europas und "Impulse" für die Eurozone gehen, sagte der Nachfolger von Michel Sapin.

Nach eigenen Angaben telefonierte Le Maire bereits mit Schäuble. Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron hatte zuvor sein parteiübergreifendes Kabinett vorgestellt. Macron, der sich als weder links noch rechts ansieht, will mit seinem breiten Bündnis bei der Parlamentswahl am 11. und 18. Juni eine Regierungsmehrheit für seinen Reformkurs gewinnen.

Aus dem Auswärtigen Amt verlautete, der Staatsminister für Europa, Michael Roth, habe seine neue französische Amtskollegin Marielle de Sarnez telefonisch nach Berlin eingeladen. In dem Gespräch betonte Roth demnach, er wünsche sich, dass beide als Beauftragte für die deutsch-französische Zusammenarbeit Impulse für die Stärkung der bilateralen Beziehungen geben und auch die gemeinsamen europapolitischen Anliegen vorantreiben.

Die News Französischer Wirtschaftsminister will Schäuble Anfang nächster Woche treffen wurde von AFP am 18.05.2017 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern D, Frankreich, EU, Regierung, Finanzen, Währungen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Weniger Studenten nehmen Kredit für Studium auf

Zur Finanzierung ihres Studiums setzen junge Menschen seltener auf Studienkredite. Die Zahl der neu abgeschlossenen Kreditverträge sank von 60.000 im Jahr 2014 auf 44.000 im

Mehr
Entwicklungen am Immobilienmarkt beunruhigen Bankenaufseher Dombret

Frankfurt/Main - Die Entwicklungen am deutschen Immobilienmarkt machen Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret nervös. Er würde in Deutschland zwar noch nicht von einer

Mehr
Draghi sieht Zukunft der Eurozone optimistisch

EZB-Chef Mario Draghi sieht die Zukunft der Eurozone optimistisch. Nach Jahren der Unsicherheit, ob die Eurozone ihre Arbeitsmärkte reformiert, herrsche in Europa nun neues

Mehr

Top Meldungen

Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Bangladeschs Arbeitern

Paris - Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll sichergestellt

Mehr
BMW kontert Tesla

München - Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 Kilometern haben

Mehr
Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

München - Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf einen neuen

Mehr