Sport

DFB ermittelt gegen Dynamo Dresden nach Fan-Aufmarsch

  • dts veröffentlicht am 15. Mai 2017, 11:54 Uhr

.

Anzeige

Dresden - Der Aufmarsch der Fans von Dynamo Dresden in militärischen Uniformen beim Auswärtsspiel am Sonntag in Karlsruhe wird für den Zweitligisten Konsequenzen nach sich ziehen. "Wir werden uns des Falles annehmen und versuchen, zu einem sachgerechten Ergebnis zu kommen", sagte Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts, der "Welt".

Verkleidete oder vermummte Fußballfans seien zwar längst keine Seltenheit mehr, doch die Dresdner sorgten nun für eine Premiere, die das Strafmaß beeinflussen könnte, wie Lorenz gegenüber der "Welt" bestätigte: "Dieser militärische Anstrich ist eine neue Komponente, die wir in unsere Überlegungen einzubeziehen haben." Ein Strafantrag des DFB-Kontrollausschusses wird für Ende des Monats erwarten, mögliche Sanktionen würden dann in der kommenden Saison greifen. Hintergrund: Etwa 2.000 Fans von Dynamo Dresden waren im Militärlook erschienen und hatten Camouflage-Shirts mit dem Aufdruck "Football Army Dynamo Dresden" getragen. Außerdem stand auf einem Banner "Krieg dem DFB", das beim Marsch zum Stadion präsentiert wurde.


Die News DFB ermittelt gegen Dynamo Dresden nach Fan-Aufmarsch wurde von dts am 15.05.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tommy Haas: "Tennis wird mir sehr fehlen"

Hamburg - Tennis-Altmeister Tommy Haas, der derzeit seine letzte Saison spielt und sich bei den German Open 2017 am Hamburger Rothenbaum von seinen Fans verabschieden will,

Mehr
Profiboxer Arthur Abraham spricht über Karriereende

Berlin - Der Profiboxer Arthur Abraham bereitet sich nach seiner Niederlage im WM-Kampf gegen den Briten Chris Eubank jr. am Samstag auf eine Zukunft ohne Sport vor. Er werde

Mehr
Roger Federer gewinnt zum achten Mal Wimbledon

London - Roger Federer hat als erster Tennisspieler der Welt zum achten Mal das Turnier in Wimbledon gewonnen. Der 35 Jahre alte Schweizer setzte sich am Sonntag im Finale gegen

Mehr

Top Meldungen

Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern

Berlin - Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) prüft, ob durch die Selbstanzeigen von Autobauern wegen möglicher Kartellrechtsverstöße Ad-hoc-Pflichten der

Mehr
Automobilverband VDA zeigt sich von Kartellvorwürfen überrascht

Berlin - Der Automobilverband VDA zeigt sich von den Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie überrascht. "Die VDA-Kollegen und ich haben es am Freitag aus der Presse

Mehr
Easyjet will 1200 neue Mitarbeiter einstellen

Der britische Billigflieger Easyjet wächst und will daher 1200 neue Mitarbeiter für die Kabine einstellen. Der Großteil soll bereits ab Oktober neu anfangen, wie Easyjet am Montag

Mehr