Sport

Boxtrainer Wolke: Klitschko soll trotz Niederlage weitermachen

  • dts veröffentlicht am 3. Mai 2017, 13:39 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Boxtrainer Manfred Wolke ist der Meinung, dass Wladimir Klitschko trotz der Niederlage gegen Anthony Joshua seine Karriere fortsetzen sollte. "Er soll weitermachen", sagte Wolke der "Welt" (Online-Ausgabe).

"Wladimir muss aus seinen Fehlern lernen, dann besiegt er auch Joshua." Der einstige Trainer von Henry Maske und Axel Schulz redet Klitschko ins Gewissen, dass er sich ein Beispiel an George Foreman nehmen solle. Der Schwergewichtler aus den USA war mit 45 Jahren und 299 Tagen der älteste Weltmeister in der Königsklasse. "Was George konnte, kann Wladimir auch", sagte Wolke weiter.

Noch hat sich Klitschko nicht entschieden, ob er die Option für einen Rückkampf gegen den 14 Jahre jüngeren Weltmeister aus England wahrnehmen wird. Im großen Altersunterschied sieht Boxtrainer Ulli Wegner jedenfalls kein Problem. "So habe ich Wladimir noch nie boxen sehen. Er hat mich begeistert und gezeigt, dass er dem Alter trotzen kann", sagte der Boxlehrer aus Berlin.

"Wladimir soll sein Glück noch einmal versuchen, um mit einem Sieg abzutreten." Anderer Meinung ist hingegen der frühere Schwergewichtler Jürgen Blin. Der Ex-Europameister aus Hamburg, der 1971 in Zürich von Muhammad Ali ausgeknockt wurde, empfiehlt Klitschko, die "Laufbahn zu beenden. Er hat alles erreicht und sollte sich hüten, noch mehr Schläge einzustecken. Nichts ist wichtiger als die Gesundheit". Blin hatte im Londoner Wembley-Stadion hautnah miterlebt, wie Klitschko im Kampf gegen Joshua dreimal angezählt wurde. Auch Matchmaker Jean-Marcel Nartz sagte: "Wladimir sollte Schluss machen. Er war gut gegen Joshua, aber leider nicht gut genug. Eine größere Chance als in der sechsten Runde, wo er Joshua hätte ausknocken müssen, wird er gegen ihn nicht mehr bekommen." Nartz fügte hinzu: "Joshua hat gegen Wladimir seinen Meisterprüfung gemacht. Er wird jetzt noch stärker auftrumpfen."

Die News Boxtrainer Wolke: Klitschko soll trotz Niederlage weitermachen wurde von dts am 03.05.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Ukraine, Boxen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Tommy Haas: "Tennis wird mir sehr fehlen"

Hamburg - Tennis-Altmeister Tommy Haas, der derzeit seine letzte Saison spielt und sich bei den German Open 2017 am Hamburger Rothenbaum von seinen Fans verabschieden will,

Mehr
Profiboxer Arthur Abraham spricht über Karriereende

Berlin - Der Profiboxer Arthur Abraham bereitet sich nach seiner Niederlage im WM-Kampf gegen den Briten Chris Eubank jr. am Samstag auf eine Zukunft ohne Sport vor. Er werde

Mehr
Roger Federer gewinnt zum achten Mal Wimbledon

London - Roger Federer hat als erster Tennisspieler der Welt zum achten Mal das Turnier in Wimbledon gewonnen. Der 35 Jahre alte Schweizer setzte sich am Sonntag im Finale gegen

Mehr

Top Meldungen

Kartellrechtsverstöße: Bafin prüft Selbstanzeigen von Autobauern

Berlin - Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) prüft, ob durch die Selbstanzeigen von Autobauern wegen möglicher Kartellrechtsverstöße Ad-hoc-Pflichten der

Mehr
Automobilverband VDA zeigt sich von Kartellvorwürfen überrascht

Berlin - Der Automobilverband VDA zeigt sich von den Kartellvorwürfen gegen die deutsche Autoindustrie überrascht. "Die VDA-Kollegen und ich haben es am Freitag aus der Presse

Mehr
Easyjet will 1200 neue Mitarbeiter einstellen

Der britische Billigflieger Easyjet wächst und will daher 1200 neue Mitarbeiter für die Kabine einstellen. Der Großteil soll bereits ab Oktober neu anfangen, wie Easyjet am Montag

Mehr