Motor

Bundesbildungsministerin Wanka informiert über Digitalisierung in Berufsausbildung bei VW

  • ampnet veröffentlicht am 21. April 2017, 17:15 Uhr
Bild vergrößern: Bundesbildungsministerin Wanka informiert über Digitalisierung in Berufsausbildung bei VW
Volkswagen Logo. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

.


Anzeige

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, hat sich heute bei Volkswagen in Wolfsburg über die duale Berufsausbildung und die Digitalisierung in der Berufsausbildung informiert. Empfangen wurde die Ministerin von Dr. Karlheinz Blessing, Vorstand für Personal und IT, vom Chief Digital Officer der Volkswagen Group, Johann Jungwirth, und dem Leiter der Volkswagen Group Academy, Ralph Linde. Zudem machten Auszubildende und Ausbilder unterschiedlicher Berufe anhand von praktischen Beispielen deutlich, wie Volkswagen Digitalisierung und Vernetzung in der beruflichen Bildung vorantreibt.

So machten Auszubildende zu Industriemechanikern die Ministerin mit dem digitalen Lernformat des Virtuellen Schweißens vertraut, das der Gast aus Berlin dann mit Datenhelm und Augmented Reality Technik selbst ausprobierte. Die Schweißsimulation ist ein integriertes Bildungskonzept, das in jeder Phase der Ausbildung ein auf den einzelnen Auszubildenden abgestimmtes Training in Theorie und Praxis möglich macht.

Angehende Technische Produktdesigner und Verfahrensmechaniker zeigten der Ministerin, wie sie spezielle Bauteile für den Wörthersee-GTI 2017 am CAD-Arbeitsplatz selbst konstruieren und mithilfe von 3D-Drucktechnik passgenau anfertigen. (ampnet/nic)

Die News Bundesbildungsministerin Wanka informiert über Digitalisierung in Berufsausbildung bei VW wurde von ampnet am 21.04.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Bundesbilungsministerin, Volkswagen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Seat investiert 900 Millionen Euro in Ibiza und Arona

Seat investiert insgesamt 900 Millionen Euro in die Entwicklung der neuen Seat-Modelle Ibiza und Arona. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Luca de Meo im Werk in Martorell

Mehr
Iveco mit neuem Gebrauchtwagenlabel ,,OK Bus

Unter dem Label ,,OK Bus" stärkt Iveco seinen Handel mit gebrauchten Omnibussen, das in Europa ein Volumen von rund 800 Fahrzeugen im Jahr hat. Das neue Programm stellt ein

Mehr
Mercedes-Benz Citaro für die Biosphärenregion Bliesgau

Am 21. April 2017 hat die Bliestalverkehr GbR, vertreten durch die Herren Walfried Munz und Bernd Moreau sowie Frau Simone Müller-Bräm, zwölf Mercedes-Benz Citaro Ü für das neue

Mehr

Top Meldungen

Spahn bedauert Kritik aus Frankreich an deutscher Wirtschaftskraft

Berlin - Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, hat die deutsche Wirtschaftskraft verteidigt und Kritik der französischen Präsidentschaftskandidaten

Mehr
Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

Paris - In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der

Mehr
Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege

Mehr