Technologie

App lässt Kids kreativ werden

  • Steve Schmit/cid veröffentlicht am 21. April 2017, 15:43 Uhr
Bild vergrößern: App lässt Kids kreativ werden
cid Groß-Gerau - Die "Planet Schule"-App hilft Kindern, kurze Geschichten zu entwerfen. SWR - Südwestrundfunk/Peter A. Schmidt

Kinder werden von leuchtenden Bildschirmen angezogen wie Motten vom Licht. Um diese Attraktivität von Mobilgeräten und Co. in kreative Bahnen zu lenken, gibt es nun eine App, die den Kleinen hilft, auf spielerische Art eine Geschichte zu erzählen.

Anzeige


Kinder werden von leuchtenden Bildschirmen angezogen wie Motten vom Licht. Um diese Attraktivität von Mobilgeräten und Co. in kreative Bahnen zu lenken, gibt es nun eine App, die den Kleinen hilft, auf spielerische Art eine Geschichte zu erzählen. Die Anwendung "Knietzsches Geschichtenwerkstatt" stammt aus der Werkstatt des Schulfernsehens "Planet Schule" von SWR und WDR.

Junior-Autoren ab dem Vorschulalter gestalten zusammen Bildergeschichten aus vorgefertigten Elementen. Auf Wunsch werden auch eigene Texte eingefügt. Im Baukasten sind knapp 70 Figuren, mehr als 80 Gegenstände und Objekte sowie zehn verschiedene Hintergründe. So können sich Kinder in Grundzügen mit dem Aufbau einer Geschichte auseinandersetzen und ihre Fantasie erproben.

Die fertige Geschichte kann dann als PDF-Datei exportiert werden. So können stolze Eltern sie speichern, teilen oder ausdrucken und an den Kühlschrank heften. Die "Planet Schule"-App für iPads und Android-Tablets steht ab sofort in den Stores kostenlos zur Verfügung.

Die News App lässt Kids kreativ werden wurde von Steve Schmit/cid am 21.04.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Apps, Tablets, Kinder abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

DiamondProtect revolutioniert Automobil-Markt: Windschutzscheibenschutz aus dem Weltall

Was der dieser Windschutzscheibenschutz wirklich kann, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Frontscheibenschutz aus dem Weltall

DiamondProtect stellt seinen Mehr

Android: Hohes Infektionsrisiko


Das am weitesten verbreitete Betriebssystem für Mobilgeräte ist Googles Android. Durch die open source Beschaffenheit des Systems hat auch Schadsoftware ein recht großes

Mehr
Batman: Schurkenjagd in Virtual Reality


Superhelden schlüpfen in ihr Kostüm bekämpfen Verbrecher. Nach diesem Vorbild setzen sich Spieler die Virtual Reality Brille auf und schlüpfen in die Rolle von keinem

Mehr

Top Meldungen

Viele Beschäftigte seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber

Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeitet in Deutschland bereits seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber. Im Jahr 2015 traf dies auf 45 Prozent der Arbeitnehmer ab

Mehr
Bierabsatz im ersten Quartal 2017 um 2,1 Prozent gesunken

Wiesbaden - Der Bierabsatz ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent beziehungsweise 0,4 Millionen Hektoliter gesunken. Die in

Mehr
Importpreise im März um 6,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Einfuhrpreise sind im März 2017 um 6,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat fielen die Importpreise im März um 0,5 Prozent, teilte

Mehr