Technologie

Sony hebt Gewinnprognose deutlich an

  • veröffentlicht am 21. April 2017, 15:17 Uhr
Bild vergrößern: Sony hebt Gewinnprognose deutlich an
Sony hebt Gewinnprognose an
Bild: AFP

Sony hat seine Gewinnprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr deutlich angehoben. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Nettogewinn von 623 Millionen Euro. Die endgültigen Zahlen will das Unternehmen in der kommenden Woche veröffentlichen.

Anzeige

Der japanische Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony hat seine Gewinnprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr am Freitag deutlich angehoben. Das Unternehmen rechnet nun mit einem Nettogewinn von 73 Milliarden Yen (rund 623 Millionen Euro) statt der bislang geschätzten 26 Milliarden Yen. Das Geschäftsjahr endete am 31. März. Die endgültigen Zahlen will das Unternehmen in der kommenden Woche veröffentlichen.

Sony erklärte die angehobene Gewinnprognose mit geringeren Kosten als erwartet in der Halbleiter-Sparte und anderen Bereichen wie bei der Spielekonsole Playstation. Am erwarteten Umsatz in Höhe von 7,6 Billionen Yen hielt das Unternehmen fest.

Eigentlich war Sony im Mai vergangenen Jahres bereits von 80 Milliarden Yen Gewinn für das laufende Geschäftsjahr ausgegangen. Später korrigierte der Konzern die Prognose aber stetig nach unten. Unter anderem bescherten Probleme im Filmgeschäft dem Unternehmen eine riesige Abschreibung, wie Ende Januar bekannt wurde.

Die News Sony hebt Gewinnprognose deutlich an wurde von AFP am 21.04.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Japan, Unternehmen, Technologie abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Fahrer von Essens-Lieferdiensten Deliveroo und Foodora demonstrieren in Berlin

Vor dem Börsengang von Delivery Hero wollen die Fahrer der Essens-Lieferdienste Foodora und Deliveroo am Mittwoch in Berlin gegen ihre Arbeitsbedingungen protestieren. Eine

Mehr
Facebook erreicht Marke von zwei Milliarden aktiven Nutzern

Mehr als ein Viertel aller Erdenbürger ist bei Facebook unterwegs. Die Zahl der aktiven Nutzer des Online-Netzwerks hat inzwischen die Marke von zwei Milliarden monatlich

Mehr
Hacker greifen erneut weltweit Computer an

Rund sechs Wochen nach einer globalen Cyber-Attacke haben Hacker erneut Computersysteme weltweit ins Visier genommen. Betroffen von den Angriffen waren am Dienstag unter anderem

Mehr

Top Meldungen

Mastschweinebestand in Deutschland gesunken

Wiesbaden - Der Mastschweinebestand in Deutschland ist um 3,5 Prozent auf rund 11,8 Millionen Tiere gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch nach vorläufigen

Mehr
DLG-Chef will von Branche mehr Offenheit bei umstrittenen Agrarthemen

Berlin - Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), hat die Branche zu mehr Offenheit bei gesellschaftlich umstrittenen Agrarthemen

Mehr
Importpreise im Mai um 4,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Einfuhrpreise sind im Mai 2017 um 4,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Gegenüber April fielen die Importpreise um 1,0 Prozent, teilte das Statistische

Mehr