Motor

Nissan beendet Geschäftsjahr mit Rekordabsatz in Europa

  • ampnet veröffentlicht am 21. April 2017, 14:00 Uhr

.

Anzeige

Nissan hat in seinem Geschäftsjahr 2016 (1. April 2016 - 31. März 2017) 756 762 Fahrzeuge der Marken Nissan und Datsun in Europa verkauft, was einer Steigerung von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 3,9 Prozent Marktanteil entspricht. Auf Nissan entfallen insgesamt 735 725 Einheiten, Datsun sind 21 037 Fahrzeuge zuzuordnen.

Allein 663 718 Nissan-Neuwagen (+6,7%) wurden im vergangenen Geschäftsjahr in Westeuropa abgesetzt. In Deutschland kletterten die Neuzulassungen um 4,7 Prozent auf 78 733 Einheiten, was 2,2 Prozent Marktanteil bedeutet.

In Frankreich registrierte Nissan ein Wachstum von 4,7 Prozent, in Italien eins von 4,8 Prozent. In Großbritannien stieg der Absatz um 7,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr. In Spanien legte Nissan um 13,3 Prozent zu. (ampnet/nic)

Die News Nissan beendet Geschäftsjahr mit Rekordabsatz in Europa wurde von ampnet am 21.04.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Nissan, Absatz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Skoda unterstützt die Tour de France zum 14. Mal

Am Sonnabend, 1. Juli, startet die 104. Auflage der Tour de France. Nach dem Grand Départ in Düsseldorf liegen insgesamt 21 Etappen und mehr als 3500 Kilometer vor den

Mehr
Suzuki bringt Sondermodell Vitara ,,limited"

Suzuki hat das limitierte Sondermodell Vitara ,,limited" auf den Markt gebracht. Das Kompakt-SUV fährt mit dem 1,6-Liter-Benzinmotor (88 kW/120 PS) exklusiv in einer edlen

Mehr
Ford unterstützt weiter Team Sky bei der Tour de France

Ford hat wenige Tage vor dem Start der diesjährigen Tour de France (1. Juli) bekannt gegeben, dass die Partnerschaft mit dem britischen Radsportteam "Team Sky" für weitere zwei

Mehr

Top Meldungen

Draghi sieht Zukunft der Eurozone optimistisch

EZB-Chef Mario Draghi sieht die Zukunft der Eurozone optimistisch. Nach Jahren der Unsicherheit, ob die Eurozone ihre Arbeitsmärkte reformiert, herrsche in Europa nun neues

Mehr
EU-Kommission verhängt Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google

Der US-Internetriese Google soll wegen Benachteiligung der Konkurrenz bei der Online-Suche nach Shopping-Angeboten eine Rekordstrafe zahlen: 2,42 Milliarden Euro Wettbewerbsstrafe

Mehr
Samsung will offenbar zurückgenommene Note 7 mit neuem Akku verkaufen

Nach dem Debakel um das explosionsgefährdete Galaxy Note 7 will Hersteller Samsung die zurückgenommenen Geräte offenbar erneut verkaufen. Südkoreanische Medien berichteten am

Mehr