Motor

Nissan beendet Geschäftsjahr mit Rekordabsatz in Europa

  • ampnet veröffentlicht am 21. April 2017, 14:00 Uhr

.

Anzeige

Nissan hat in seinem Geschäftsjahr 2016 (1. April 2016 - 31. März 2017) 756 762 Fahrzeuge der Marken Nissan und Datsun in Europa verkauft, was einer Steigerung von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und 3,9 Prozent Marktanteil entspricht. Auf Nissan entfallen insgesamt 735 725 Einheiten, Datsun sind 21 037 Fahrzeuge zuzuordnen.

Allein 663 718 Nissan-Neuwagen (+6,7%) wurden im vergangenen Geschäftsjahr in Westeuropa abgesetzt. In Deutschland kletterten die Neuzulassungen um 4,7 Prozent auf 78 733 Einheiten, was 2,2 Prozent Marktanteil bedeutet.

In Frankreich registrierte Nissan ein Wachstum von 4,7 Prozent, in Italien eins von 4,8 Prozent. In Großbritannien stieg der Absatz um 7,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr. In Spanien legte Nissan um 13,3 Prozent zu. (ampnet/nic)

Die News Nissan beendet Geschäftsjahr mit Rekordabsatz in Europa wurde von ampnet am 21.04.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Nissan, Absatz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Ratgeber: Scheibenwischer regelmäßig austauschen

Scheibenwischer werden gerne bei Pflege und Wartung vernachlässigt. Dennoch tragen auch sie ihren Teil zur Verkehrssicherheit bei, denn um auf eine Gefahrensituation schnell und

Mehr
Zahl der Flugpassagiere steigt

Im ersten Halbjahr 2017 ist die Zahl der von deutschen Flughäfen abreisenden Passagiere auf 55,2 Millionen (+6,4 Prozent) gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis)

Mehr
Bereits 50 000 Bestellungen für den Opel Crossland X

Bei Opel sind bereits 50 000 Bestellungen aus ganz Europa für den Crossland X eingegangen. Der Crossland X ist erst seit März bestellbar und die ersten Crossover-Modelle fuhren

Mehr

Top Meldungen

Berlins Regierender hofft auf langfristige Lösung für Air Berlin

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hofft auf eine langfristige Lösung für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin. Die Stadt habe natürlich ein

Mehr
Schulz will Erhalt der deutschen Stahlstandorte von Thyssenkrupp

Berlin - Angesichts einer möglichen Stahlfusion von Thyssenkrupp mit dem indischen Hersteller Tata hat SPD-Chef Martin Schulz einen Erhalt der deutschen Standorte gefordert. "Ich

Mehr
Handwerk fordert Diesel-Nachrüstung von Autoindustrie

Berlin - Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die Autoindustrie zur Nachrüstung der Motoren-Hardware von Dieselfahrzeugen aufgefordert. "Wir werden den Diesel

Mehr