Pressetexte

Designwerkstatt Coburg in 55 Sekunden erklärt

  • pr-gateway de veröffentlicht am 21. April 2017, 11:54 Uhr
Bild vergrößern: Designwerkstatt Coburg in 55 Sekunden erklärt

.

Anzeige

Was macht eigentlich die Designwerkstatt Coburg genau? Diese Frage beantwortet nun ein neues Erklärvideo innerhalb von 55 Sekunden. "Wir wollen mit diesem jungen Format vor allem die junge kreative Szene in Coburg erreichen", sagt Karin Ellmer, Leiterin der Designwerkstatt.
Erklärvideos erläutern, wie man etwas macht oder wie es funktioniert. Neben Text, Bildern und Musik führt ein animierter Sprecher durch das Video und erläutert das Thema. Gerade um abstrakte Konzepte und Zusammenhänge zu erklären, bietet sich dieses Medium an. Deshalb setzt nun auch die Designwerkstatt Coburg ein animiertes Erklärvideo ein, um gerade die junge kreative Szene in Coburg anzusprechen. "Ich erlebe immer wieder in meinem Alltag, wie Menschen mit ungewöhnlichen Mitteln auf kreative Weise technische, gestalterische beziehungsweise gesellschaftsrelevante Innovationen erzeugen", sagt Karin Ellmer. "Meine Aufgabe ist es unter anderem, Räume und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um dieses Potenzial allen Unternehmern in unserer Region zugänglich zu machen."
Coburg befinde sich als Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft im deutschlandweiten Vergleich auf einem sehr guten Weg. "Nach unseren Erhebungen arbeiten fast 600 Unternehmen in Stadt und Landkreis in dieser Branche. Mit unseren vielseitigen Angeboten sorgen wir dafür, dass sie sichtbar werden und Vernetzung und Austausch mit den Unternehmen im Wirtschaftsraum stattfinden kann", sagt Karin Ellmer. Wie das genau funktioniert, das beschreibt nun auch das Erklärvideo in 55 Sekunden. Produziert wurde es von der Sons of Motion Pictures GmbH aus Leipzig. Das Unternehmen hat sich kürzlich in der Designwerkstatt assoziiert.
Weitere Informationen zur Designwerkstatt Coburg, einem Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt, gibt es unter: www.designwerkstatt-coburg.de

Pressekontakt
zahner bäumel communication
Markus Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
09573 340596
presse@agentur-zb.de
http://www.agentur-zb.de

Pressetexte einstellen

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

Wir verbreiten Ihre Pressemeldungen

Weitere Meldungen

DriveLock als Innovationsführer geehrt

Überlingen, 27. Juni 2017 - Die DriveLock SE gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das

Mehr
Salat to go, die leichte Snack Alternative für heiße Tage

Endlich ist der Sommer da, und wie die Menschen so sind, jammern bereits die ersten über die hohen Temperaturen. Auch die Gastronomen, Foodtrucks, Lieferdienste oder auch Kantinen

Mehr
Studie belegt: Reiss Motivation Profile bei Weiterbildnern immer beliebter

Laut der aktuellen Methodenstudie des Verlags managerSeminare verzeichnet das Reiss Motivation Profile in der deutschsprachigen Weiterbildungsbranche eine stark wachsende

Mehr

Top Meldungen

Draghi sieht Zukunft der Eurozone optimistisch

EZB-Chef Mario Draghi sieht die Zukunft der Eurozone optimistisch. Nach Jahren der Unsicherheit, ob die Eurozone ihre Arbeitsmärkte reformiert, herrsche in Europa nun neues

Mehr
EU-Kommission verhängt Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google

Der US-Internetriese Google soll wegen Benachteiligung der Konkurrenz bei der Online-Suche nach Shopping-Angeboten eine Rekordstrafe zahlen: 2,42 Milliarden Euro Wettbewerbsstrafe

Mehr
Samsung will offenbar zurückgenommene Note 7 mit neuem Akku verkaufen

Nach dem Debakel um das explosionsgefährdete Galaxy Note 7 will Hersteller Samsung die zurückgenommenen Geräte offenbar erneut verkaufen. Südkoreanische Medien berichteten am

Mehr