Wirtschaft

Land Rover oder doch Landwind?

  • veröffentlicht am 21. April 2017, 11:46 Uhr
Bild vergrößern: Land Rover oder doch Landwind?
Der X7 von Landwind
Bild: AFP

Wenn Abkupfern die höchste Form von Komplimenten ist - dann dürften sich ausländische Autobauer bei der Automesse in Shanghai zutiefst geschmeichelt fühlen. Viele Modelle chinesischer Firmen gleichen auffällig den teureren Marken ihrer Konkurrenten.

Anzeige

Wenn Abkupfern die höchste Form von Komplimenten ist - dann dürften sich ausländische Autobauer bei der Automesse in Shanghai zutiefst geschmeichelt fühlen. Viele Fahrzeuge chinesischer Firmen gleichen auffällig den teureren Marken ihrer Konkurrenten Porsche, Land Rover und Mercedes. Bei der noch bis Ende April laufenden größten Automobilmesse Chinas sind die Modelle zum Teil nur wenige Meter voneinander entfernt ausgestellt.

"Wir sehen es als Kompliment", sagte der China-Chef von Mercedes, Hubertus Troska. Befragt wurde er nach einem chinesischen Auto, das auffällige Ähnlichkeit mit dem SUV der G-Klasse hat - und auch noch direkt gegenüber des Messestands von Mercedes zu sehen ist. Ein anderer Doppelgänger ist ein Fahrzeug der Firma Zotye für umgerechnet rund 13.500 Euro, das aussieht wie der Geländewagen Macan von Porsche, der mit über 81.000 Euro zu Buche schlägt.

Porsche lässt das offenbar kalt - zielt das Unternehmen doch auf Kunden mit dickeren Geldbörsen ab als die chinesische Konkurrenz. Auto-Fans würden außerdem rasch "den Unterschied zwischen dem Original Porsche Macan und der Kopie" erkennen und schätzen, sagte Sprecherin Anja Wassertheurer. Zu sehen ist in Shanghai auch der Range Rover Evoque des britischen Autobauers Land Rover - nicht zu verwechseln mit einem ähnlichen Modell der chinesischen Marke Landwind.

Das fleißige Abkupfern brachte den Chinesen immer wieder juristischen Ärger ein. So stehen etwa Land Rover und Landwind seit 2014 im Streit, und Honda hatte schon vor vielen Jahren den Autobauer Shuanghuan wegen eines SUV-Modells verklagt, den Fall jedoch 2015 verloren. Experten zufolge ist es für ausländische Autobauer schwer, wegen der chinesischen Patentgesetze einen solchen Rechtsstreit zu gewinnen. Erfolg hat er demnach nur, wenn Design und Größe der Modelle absolut gleich sind.

Die News Land Rover oder doch Landwind? wurde von AFP am 21.04.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern China, Unternehmen, Auto abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

"Spiegel": Deutsche Autobauer trafen seit 90er Jahren geheime Absprachen

Die deutsche Autoindustrie steht unter Kartellverdacht: Die großen Autobauer haben sich einem "Spiegel"-Bericht zufolge seit den 90er Jahren in geheimen Arbeitsgruppen über ihre

Mehr
"Spiegel": Deutsche Autobauer trafen seit 90er Jahren geheime Absprachen

Die deutsche Autoindustrie steht unter Kartellverdacht: Die großen Autobauer haben sich einem "Spiegel"-Bericht zufolge seit den 90er Jahren in geheimen Arbeitsgruppen über ihre

Mehr
Reiseagenturen: USA verbieten ihren Bürgern Nordkorea-Reisen

Einen Monat nach dem Tod des in Nordkorea inhaftierten US-Studenten Otto Warmbier verbieten die USA ihren Bürgern nach Angaben von Reisebüros künftig Reisen nach Nordkorea. Zwei

Mehr

Top Meldungen

Grünen-Politikerin Dröge erhebt schwere Vorwürfe gegen Autofirmen

Berlin - Die wettbewerbspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, Katharina Dröge, hat schwere Vorwürfe gegen die Autoindustrie und die Bundesregierung erhoben.

Mehr
Fruchtsafthersteller klagen über geringe Streuobstmengen

Wegen der frühen Obstblüte und der späten Nachtfröste im April fürchten die deutschen Fruchtsafthersteller eine sehr geringe Ausbeute an Streuobst. Im Vergleich zum Vorjahr sei

Mehr
Verdi kritisiert NRW-Pläne zur Sonntagsöffnung

Düsseldorf - Die Gewerkschaft Verdi hat die Pläne der neuen schwarz-gelben Landesregierung in Nordrhein-Westfalen für eine Liberalisierung der Ladenöffnung an Sonntagen erneut

Mehr