Technologie

Datenvolumen: Hungrige Videos

  • 20. April 2017, 14:13 Uhr
Bild vergrößern: Datenvolumen: Hungrige Videos
cid Groß-Gerau - Videos mit dem Smartphone streamen und teilen verbraucht oft den Löwenanteil des verfügbaren Datenvolumens. 3dman_eu / Pixabay.com / CC0

Wer für sein Smartphone keine Daten-Flatrate gebucht hat, muss bei starker Internetnutzung ein Auge auf sein verbrauchtes Datenvolumen werfen. Besonders Volumen-hungrig sind dabei Videos.

Anzeige


Wer für sein Smartphone keine Daten-Flatrate gebucht hat, muss bei starker Internetnutzung ein Auge auf sein verbrauchtes Datenvolumen werfen. Besonders Volumen-hungrig sind dabei Videos. Wer mehrere und vor allem längere, hochauflösende Videos ansieht, hat schnell sein Limit erreicht.

"Dabei helfen schon kleine Einstellungen, die Kontrolle zu behalten", sagt Christian Schiele vom Vergleichsportal Verivox. Wichtig ist die Einstellung (in der jeweiligen App), die vorgibt, Videos nur bei aktiver WLAN-Verbindung zuzulassen.

Wer Inhalte bei Youtube streamt, kann bei HD-Content pro Minute 30 Megabyte (MB) verbrauchen. Auch WhatsApp-Clips sind laut dem Experten zwischen 12 und 20 MB groß. Snapchat verbucht pro Film-Minute rund 15 MB. "Verbraucher, die regelmäßig unterwegs Videos anschauen, sollten einen Tarif mit mindestens 3 GB wählen", rät daher Schiele. Entsprechende Tarife seien derzeit ab 10-15 Euro im Monat erhältlich.

Die News Datenvolumen: Hungrige Videos wurde von Steve Schmit/cid am 20.04.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Smartphones, Verbraucher , Internet abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Internet-Zensur in China weiter verschärft

Berlin - In China ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) die Kontrolle des Internets weiter verschärft worden. Schon seit Wochen seien

Mehr
Anti-Transparenz-Protokoll für Smartphones


Als praktischer Alltagsbegleiter ist das Smartphone teilweise schon zum Ersatz für Geldbörse, Fahrschein und Bonuskarte geworden. Dieser Bedenken zum Datenschutz und der

Mehr
Moderne Herstellungsprozesse in der Lebensmittelproduktion

Unternehmen, die Lebensmittel produzieren, müssen neben der Einhaltung und Optimierung der Herstellungsprozesse vor allem Hygienevorschriften und Standards, die im Zusammenhang

Mehr

Top Meldungen

Inflation in Großbritannien klettert auf Fünf-Jahres-Hoch

Der Preisanstieg in Großbritannien hat ein Fünf-Jahres-Hoch erreicht: Im September kletterten die Verbraucherpreise um drei Prozent im Vorjahresvergleich, wie das Statistikamt am

Mehr
Studie: Immer mehr Menschen haben zusätzlich zum Hauptberuf einen Nebenjob

In Deutschland haben derzeit gut drei Millionen Menschen zusätzlich zu ihrem Hauptberuf einen Nebenjob. Damit hätten sich die Anzahl der Mehrfachbeschäftigten und ihr Anteil an

Mehr
Grünen-Finanzexperten kritisieren FDP-Steuerpläne

Berlin - Kurz vor dem Start der Jamaika-Sondierungen haben Grünen-Finanzpolitiker die Steuerpläne der FDP kritisiert. "Die Pläne der FDP beim Soli sind extrem ungerecht", sagte

Mehr