Technologie

Deutsche Telekom will ihre Kundenbetreuung verbessern

  • veröffentlicht am 20. April 2017, 08:49 Uhr
Bild vergrößern: Deutsche Telekom will ihre Kundenbetreuung verbessern
Alle Störungen sollen schnell und pünktlich bearbeitet werden
Bild: AFP

Die Deutsche Telekom will die Betreuung ihrer Kunden verbessern. 'Mein Ziel ist: Null Fehler und null Beschwerden', sagte der neue Service-Chef Ferri Abolhassan. Bis Ende 2018 sollen alle Störungen freundlich, schnell und pünktlich bearbeitet werden.

Anzeige

Die Deutsche Telekom will die Betreuung ihrer Kunden verbessern. "Mein Ziel ist: Null Fehler und null Beschwerden", sagte der neue Service-Chef Ferri Abolhassan der "Wirtschaftswoche". Bis Ende 2018 will das Unternehmen demnach sämtliche Störungen freundlich, schnell und pünktlich bearbeiten, so dass alle Kunden zufrieden sind. 

Den größten Nachholbedarf sieht Telekom-Manager Abolhassan beim technischen Außendienst, wie er dem Magazin sagte. Bereits bis Jahresende will er erreichen, dass es keine geplatzten Termine mehr bei Hausbesuchen gibt. Im kommenden Jahr können die Kunden dann selbst festlegen, wann der Techniker vorbeikommt, verspricht Abolhassan. Am Anfang, etwa ab Juni 2018, sei noch ein Zeitfenster von sechs Stunden geplant. Dies sei aber nur ein Zwischenschritt. 

Zum Jahresende 2018 will Abolhassan alle organisatorischen Voraussetzungen schaffen, damit die Kunden ein beliebig kleines Zeitfenster den Technikern in den Kalender diktieren können - und das ohne Ausfallrisiko: Verspätet sich ein Kunde, muss der Techniker warten. "Wir sind viel besser geworden und lösen meistens die Probleme sehr schnell. Aber halt nicht immer", sagt Abolhassan der "Wirtschaftswoche. "Wenn auch nur eine einzige Sache nicht klappt, sind die Kunden zu Recht enttäuscht. Das müssen wir ändern."

Die News Deutsche Telekom will ihre Kundenbetreuung verbessern wurde von AFP am 20.04.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Telekommunikation, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Umstrittenes Telekommunikationsgesetz verabschiedet

Mit den Stimmen der Regierungskoalition hat der Bundestag die umstrittene Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) beschlossen. Linke und Grüne stimmten am Donnerstagabend

Mehr
Werbeeinnahmen bescheren Google-Mutter Alphabet satte Gewinne

Gute Werbeeinnahmen haben der Google-Mutter Alphabet einen satten Quartalsgewinn beschert. Wie das US-Unternehmen am Donnerstag mitteilte, stieg der Nettogewinn für die Zeit von

Mehr
Deutscher Computerspielpreis: Sieger aus den eigenen Reihen


Angebrachte Anerkennung tut auch Entwicklern von Computerspielen gut. Beim Deutschen Computerspielpreis wurden nun anerkannte Errungenschaften geehrt. In 14 Kategorien

Mehr

Top Meldungen

Viele Beschäftigte seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber

Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeitet in Deutschland bereits seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber. Im Jahr 2015 traf dies auf 45 Prozent der Arbeitnehmer ab

Mehr
Bierabsatz im ersten Quartal 2017 um 2,1 Prozent gesunken

Wiesbaden - Der Bierabsatz ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent beziehungsweise 0,4 Millionen Hektoliter gesunken. Die in

Mehr
Importpreise im März um 6,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Einfuhrpreise sind im März 2017 um 6,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat fielen die Importpreise im März um 0,5 Prozent, teilte

Mehr