Lifestyle

Geteiltes Homeoffice, geteilter Steuervorteil

  • Steve Schmit/wid veröffentlicht am 18. April 2017, 14:13 Uhr
Bild vergrößern: Geteiltes Homeoffice, geteilter Steuervorteil
wid Groß-Gerau - Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe weist darauf hin, dass ein Homeoffice nun auch von mehreren Nutzern steuerlich absetzbar ist. Pexels / Pixabay.com / CC0

Wer von Zuhause aus arbeitet, kann sein Homeoffice steuerlich absetzen. Bislang tat es dabei nichts zur Sache, ob dieses Heimbüro von einer oder mehreren Personen genutzt wurde. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs bricht jetzt mit dieser Regelung.

Anzeige


Wer von Zuhause aus arbeitet, kann sein Homeoffice steuerlich absetzen. Bislang tat es dabei nichts zur Sache, ob dieses Heimbüro von einer oder mehreren Personen genutzt wurde. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs bricht jetzt mit dieser Regelung. Wenn sich jetzt beispielsweise zwei Menschen das Homeoffice teilen, können auch beide bis zu 1.250 Euro geltend machen.

"Das bedeutet: Wenn ein Lehrer-Ehepaar zu Hause den Unterricht vorbereitet, kann es insgesamt bis zu 2.500 Euro in seiner Steuererklärung als sogenannte Werbungskosten angeben", erklärt Christina Georgiadis vom Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH). Dabei muss es sich aber um ein tatsächliches Arbeitszimmer handeln, das hauptsächlich nur für berufliche Zwecke genutzt wird, klärt die Expertin auf. Eine Nische, die man dem Wohn- oder Schlafzimmer streitig macht, erfüllt diese Bedingungen nicht.

Die News Geteiltes Homeoffice, geteilter Steuervorteil wurde von Steve Schmit/wid am 18.04.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Arbeit, Steuern abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Purple Schulz hat distanziertes Verhältnis zu seinem Vornamen

Berlin - Purple Schulz hat ein distanziertes Verhältnis zu seinem eigentlichen Vornamen. "Wer mich Rüdiger nennen und mir damit vertraulich kommen will, den habe ich sofort

Mehr
Wenn der Postbote nicht klingeln darf


Wohl jeder kennt den Hollywood-Streifen "Wenn der Postmann zweimal klingelt" mit Jack Nicholson. In Deutschland aber gibt es ein paar Zeitgenossen, die wollen den

Mehr
"Ü50": So gut geht es den Älteren


Midlife Crisis oder gar Angst vor dem Älterwerden? Von wegen. Vier von fünf Angehörigen der "Ü50", also Menschen, die 50 Jahre oder älter sind, bezeichnen ihre finanzielle

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Viele Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie

Berlin - In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und Organisationen. Das

Mehr
Bericht: Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Brüssel - Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger bevorzugt

Mehr
Putin eröffnet weitere Bauphase des Pipeline-Projekts TurkStream

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat eine weitere Bauphase beim Pipeline-Projekt TurkStream zwischen Russland und der Türkei eingeleitet. Putin führte am Freitag auf dem

Mehr