Brennpunkte

Afghanistan: USA setzen erstmals größte nicht-nukleare Bombe ein

  • dts veröffentlicht am 13. April 2017, 19:09 Uhr

.

Anzeige

Washington/Kabul - Die USA haben am Donnerstag erstmals eine Bombe vom Typ GBU-43 in einem Kampfeinsatz eingesetzt: Die auch als "Mutter aller Bomben" bezeichnete Fliegerbombe sei in der Provinz Nangarhar im Osten Afghanistans auf Stellungen der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) abgeworfen worden, berichtet der Sender CNN unter Berufung auf Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums. Die Auswirkungen des Angriffs würden noch untersucht.

Die Die GBU-43 ist die größte nicht-nukleare Bombe des US-Arsenals.

Die News Afghanistan: USA setzen erstmals größte nicht-nukleare Bombe ein wurde von dts am 13.04.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, USA, Afghanistan, Militär, Terrorismus abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Mazedonien: Demonstranten dringen ins Parlament ein

Skopje - In der mazedonischen Hauptstadt Skopje sind am Donnerstagabend Demonstranten in das Parlamentsgebäude eingedrungen. Medienberichten zufolge wurden dabei mehrere

Mehr
Bericht: Bundesländer gehen von aktuell 8.500 "Reichsbürgern" aus

Berlin - Die Innenministerien der Bundesländer beziffern die Zahl der sogenannten "Reichsbürger" in Deutschland auf insgesamt 8.500. Das ergab eine Umfrage der "Welt" bei den

Mehr
Fachleute warnen vor Terrorangriffen und Kriminalität mit Drohnen

Berlin - Die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland mit Drohnen wird nach Meinung von Fachleuten unterschätzt. So gebe es bisher rund um Flughäfen, für Massenveranstaltungen

Mehr

Top Meldungen

Viele Beschäftigte seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber

Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeitet in Deutschland bereits seit mindestens zehn Jahren beim selben Arbeitgeber. Im Jahr 2015 traf dies auf 45 Prozent der Arbeitnehmer ab

Mehr
Bierabsatz im ersten Quartal 2017 um 2,1 Prozent gesunken

Wiesbaden - Der Bierabsatz ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozent beziehungsweise 0,4 Millionen Hektoliter gesunken. Die in

Mehr
Importpreise im März um 6,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Einfuhrpreise sind im März 2017 um 6,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat fielen die Importpreise im März um 0,5 Prozent, teilte

Mehr