Wirtschaft

Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter

  • veröffentlicht am 21. März 2017, 04:10 Uhr
Bild vergrößern: Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter
Stahlarbeiter am Hochofen
Bild: AFP

Nach dem Tarifabschluss für die Stahlarbeiter im Nordwesten gehen die Verhandlungen für die 8000 Beschäftigten in Ostdeutschland am Dienstag weiter (11.00 Uhr). In der ersten Runde hatten die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Anzeige

Nach dem Tarifabschluss für die Stahlarbeiter im Nordwesten gehen die Verhandlungen für die 8000 Beschäftigten in Ostdeutschland am Dienstag weiter (11.00 Uhr). Für die zweite Runde in Berlin erwartet die IG Metall zunächst ein erstes Angebot der Arbeitgeber. Es gilt als wahrscheinlich, dass der in der vergangenen Woche erzielte Abschluss im Nordwesten eine Art Blaupause für die Verhandlungen ist.

Im Nordwesten hatten sich die Tarifparteien darauf geeinigt, dass die 72.000 Beschäftigten dort ab April 2,3 Prozent mehr Geld bekommen, ab Mai 2018 weitere 1,7 Prozent. Die IG Metall fordert in den aktuellen Verhandlungen 4,5 Prozent mehr Lohn, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten, sowie die Weiterführung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und über den Einsatz von Werkverträgen.

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Die News Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter wurde von AFP am 21.03.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Stahl, Gewerkschaften, Arbeit abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gewerkschaften und Arbeitgeber für neue Debatte über vereintes Europa

Berlin - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben in einem gemeinsamen Appell anlässlich des 60. Jahrestages der Römischen Verträge eine neue Debatte für ein vereintes Europa

Mehr
Experten sehen Autostandort Deutschland bedroht

Berlin - Die Denkfabrik "Agora Verkehrswende" warnt vor dem Kollaps des wichtigsten deutschen Industriezweigs: "Ohne Verkehrswende ist der Autostandort Deutschland gefährdet." Je

Mehr
8.000 Güterzüge sollen bis Jahresende Flüsterbremsen bekommen

Berlin - Die Deutsche Bahn will bis Ende des Jahres 8.000 weitere Güterzüge mit leisen Bremsen ausstatten. Das geht aus aktuellen Zahlen des Staatskonzerns hervor, berichtet die

Mehr

Top Meldungen

CDU will Reform der privaten Krankenversicherung auf den Weg bringen

Berlin - Nach der Bundestagswahl will die CDU eine Reform der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Weg bringen. "Stark steigende Beiträge" überforderten eine zunehmende

Mehr
SPD-Kanzlerkandidat Schulz sucht Kontakt zur Wirtschaft

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will dem Eindruck entgegentreten, sich nur um die Interessen von Arbeitnehmern und Gewerkschaften zu kümmern. Um seine

Mehr
Union: Wirtschaftsflügel will Lohngerechtigkeitsgesetz verhindern

Berlin - Der Wirtschaftsflügel der Unionsfraktion im Bundestag droht Kanzlerin Angela Merkel bei der Parlamentsabstimmung zum sogenannten Entgeltgleichheitsgesetz nach

Mehr