Wirtschaft

Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter

  • veröffentlicht am 21. März 2017, 04:10 Uhr
Bild vergrößern: Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter
Stahlarbeiter am Hochofen
Bild: AFP

Nach dem Tarifabschluss für die Stahlarbeiter im Nordwesten gehen die Verhandlungen für die 8000 Beschäftigten in Ostdeutschland am Dienstag weiter (11.00 Uhr). In der ersten Runde hatten die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Anzeige

Nach dem Tarifabschluss für die Stahlarbeiter im Nordwesten gehen die Verhandlungen für die 8000 Beschäftigten in Ostdeutschland am Dienstag weiter (11.00 Uhr). Für die zweite Runde in Berlin erwartet die IG Metall zunächst ein erstes Angebot der Arbeitgeber. Es gilt als wahrscheinlich, dass der in der vergangenen Woche erzielte Abschluss im Nordwesten eine Art Blaupause für die Verhandlungen ist.

Im Nordwesten hatten sich die Tarifparteien darauf geeinigt, dass die 72.000 Beschäftigten dort ab April 2,3 Prozent mehr Geld bekommen, ab Mai 2018 weitere 1,7 Prozent. Die IG Metall fordert in den aktuellen Verhandlungen 4,5 Prozent mehr Lohn, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten, sowie die Weiterführung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und über den Einsatz von Werkverträgen.

Die News Tarifverhandlungen für Stahlarbeiter im Osten gehen weiter wurde von AFP am 21.03.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Unternehmen, Stahl, Gewerkschaften, Arbeit abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent

Mehr
Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Visbek - Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch etwas

Mehr
Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Halle - Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will das

Mehr

Top Meldungen

IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass Frauen bei

Mehr
IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Washington - Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef Tobias

Mehr
Constructor: Wenn Schurken bauen


Im Aufbauspiel Constructor ist der Name größtenteils Programm. Es wird in erster Linie gebaut, aber hinter den Kulissen ziehen ulkig-griesgrämige Gauner die Fäden. Mit dem

Mehr