Lifestyle

Donald Trump wird zum neunten Mal Großvater

  • veröffentlicht am 20. März 2017, 22:58 Uhr
Bild vergrößern: Donald Trump wird zum neunten Mal Großvater
Lara und Eric Trump
Bild: AFP

US-Präsident Donald Trump wird zum neunten Mal Großvater: Sein Sohn Eric und dessen Ehefrau Lara verbreiteten die frohe Botschaft auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter. 'Wir werden im September einen Jungen zum Trump-Team beisteuern', erklärten sie.

Anzeige

US-Präsident Donald Trump wird zum neunten Mal Großvater: Sein Sohn Eric und dessen Ehefrau Lara verbreiteten die frohe Botschaft am Montag auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter. "Wir werden im September einen Jungen zum Trump-Team beisteuern", teilte das Paar mit, das sein erstes Kind erwartet. "Es war ein unglaubliches Jahr. Wir sind gesegnet", erklärte es "aufgeregt".

Der US-Präsident twitterte zurück: "Sehr stolz und glücklich für Euch beide." Der 70-Jährige hat fünf Kinder aus drei Ehen. Seine ältesten beiden Kinder aus erster Ehe, Donald Jr. und Ivanka, haben bereits fünf beziehungsweise drei Kinder.

Seit Trumps Amtsantritt leitet Eric Trump zusammen mit seinem älteren Bruder Donald Jr. das weitverzweigte Firmenimperium. Dazu gehören Geschäfte im In- und Ausland, Immobilien und Hotels sowie Golfclubs. Die 34-jährige Lara Trump ist eine ehemalige Journalistin, die sich für den Tierschutz engagiert und mit ihrem Mann die Eric Trump Stiftung leitet, die vor allem Kinderkrankenhäuser finanziert.

Die News Donald Trump wird zum neunten Mal Großvater wurde von AFP am 20.03.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern USA, Leute, Präsident abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Frankreich: Fillon ruft zur Wahl Macrons auf

Paris - Der konservative Kandidat François Fillon hat seine Niederlage bei der Präsidentenwahl in Frankreich eingeräumt und angekündigt, er werde in der Stichwahl für den

Mehr
Hochrechnungen: Macron und Le Pen bei Wahl in Frankreich vorn

Paris - Bei der Wahl des neuen Staatspräsidenten in Frankreich liegen der sozialliberale Kandidat Emmanuel Macron und Front-National-Chefin Marine Le Pen ersten Hochrechnungen

Mehr
Petry kündigt weiterhin gezieltes Eingreifen in Parteifragen an

Berlin - Die AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry hat Spekulationen über ein Ende ihrer Karriere zurückgewiesen und stattdessen angekündigt, auch in Zukunft in Parteifragen

Mehr

Top Meldungen

Spahn bedauert Kritik aus Frankreich an deutscher Wirtschaftskraft

Berlin - Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, hat die deutsche Wirtschaftskraft verteidigt und Kritik der französischen Präsidentschaftskandidaten

Mehr
Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

Paris - In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der

Mehr
Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege

Mehr