Pressetexte

Auf Expansionskurs: Flowmon Networks baut Präsenz in DACH-Region aus

  • pr-gateway de veröffentlicht am 20. März 2017, 17:18 Uhr
Bild vergrößern: Auf Expansionskurs: Flowmon Networks baut Präsenz in DACH-Region aus

.

Anzeige

(Mynewsdesk) PRAG, TSCHECHISCHE REPUBLIK - März 2017 - Flowmon Networks, einer der führenden Anbieter von hochentwickelten Lösungen für Netzwerküberwachung und Sicherheit, baut seine Position in der DACH-Region weiter aus. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz des Unternehmens über Reseller/Systemhäuser beinahe verdoppelt. Vor kurzem wurde das für die DACH-Region zuständige Team erweitert und ist nun auf der Suche nach weiteren Handelspartnern, um den Kunden noch besseren Service bieten und stärker auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

Flowmon Networks ist ein europäischer Anbieter für flussbasierende Netzwerküberwachungs- und Sicherheitslösungen ( NetFlow/IPFIX) und ist in Gartners Magic Quadrant für Network Performance Monitoring and Diagnostics (NPMD) positioniert. Die Geschichte von Flowmon Networks ist ein Paradebeispiel für eine High-Tech-Firma mit einem soliden F&E-Hintergrund. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet, als mehrere Wissenschaftler tschechischer Universitäten sich zu einem Start-up-Unternehmen zusammenschlossen, um gemeinsam Lösungen der nächsten Generation zu entwickeln. Diese sollten das Netzwerkmanagement deutlich vereinfachen und dazu beitragen, Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen, die von konventionellen Sicherheitsmaßnahmen nicht erkannt werden.

,,Die Netzwerkinfrastruktur ist das Nervensystem der heutigen Informationstechnologie. Wenn die Komplexität solch einer Umgebung weiterhin wächst, müssen die Zuverlässigkeit und Sicherheit wichtiger Dienstleistungen unbedingt gewährleistet werden. Bei Flowmon kommen moderne Algorithmen und maschinelles Lernen zum Einsatz, um Fachleuten für Netzwerk, System und Sicherheit bei diesen Herausforderungen unter die Arme zu greifen, um die Ordnung beizubehalten und um glatte Arbeitsabläufe zu gewährleisten", so Frank Dupker, stellvertretender Vertriebsleiter EMEA bei Flowmon Networks.

,,Da Flowmon bereits über einen festen Kundenstamm in der DACH-Region verfügt, der von KMUs bis hin zu Internetanbietern und -firmen reicht, haben wir vor, gemeinsam mit unseren neuen Partnern die Marktchancen zu nutzen", fügt Jaroslav Stusak hinzu, Bereichsleiter bei Flowmon Networks. Vor kurzem hat Stusak Flowmons Team für das Channel-Management verstärkt, um den regionalen Vertrieb voranzutreiben. ,,Flowmon Networks ist durch und durch ein Channel-Unternehmen. Sein Partnerprogramm ist für Reseller im Bereich Netzwerkinfrastruktur sowie Systemintegratoren, Cloud-Anbieter und Anbieter für Management Security Systems (MSS) geeignet. Das ermöglicht es ihnen, ihr Portfolio zu bereichern, den bestehenden Kundenstamm zu erweitern und neue Kunden zu akquirieren", fügt Stusak hinzu.

Flowmon ist eine umfassende Lösung für Netzwerküberwachung und Sicherheit, die eine Kombination aus fundiertem Netzwerkverständnis, erstklassigen Diagnosen und modernen Sicherheits- und Verhaltensanalysen in einem bietet. Es umfasst leistungsstarke Netzwerksonden, NetFlow/IPFIX-Kollektoren mit Analysefähigkeiten sowie mehrere Module für die Erkennung von Unregelmäßigkeiten und für Verhaltensanalysen, die Überwachung der Anwendungsleistung bzw. die Erkennung und Eindämmung von DDoS-Attacken.

Flowmon nimmt als Goldpartner an den WHD.global teil, einem Festival, das vom 25. - 31. März im Europa-Park in Rust stattfindet. Das Team von Flowmon wird Ihnen gern am Stand G.12 zur Verfügung stehen.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2renho

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auf-expansionskurs-flowmon-networks-baut-praesenz-in-dach-region-aus-70797

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/2renho

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.
Täglich über 1,8 Millionen aktuelle Angebote! Hier findet garantiert jeder das passende Auto.

Pressetexte einstellen

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

Wir verbreiten Ihre Pressemeldungen

Weitere Meldungen

DvH Ventures investiert in NDGIT - die API-Plattform für Banking und Insurance Lösungen

Gemeinsam mit weiteren strategischen Partnern investiert Dieter von Holtzbrinck Ventures einen siebenstelligen Betrag in das Münchner Technologieunternehmen NDGIT. Der gemeinsam

Mehr
Standby Stromverbrauch - der heimliche Stromkostenverursacher

Der Stromverbrauch im privaten Haushalt, kann durch eine optimierte bzw. reduzierte Nutzung von Haushalts- und Multimediageräten deutlich gesenkt werden, wodurch sich langfristig,

Mehr
Wer besser pflegt, läuft länger

Deutsche Sportler lassen sich ihr wichtigstes Ausrüstungsgerät etwas kosten: Fast ein Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen würden rund 500 Euro für Sportschuhe ausgeben.

Mehr

Top Meldungen

Volkswagens Finanzdienstleister hält mehr als 18 Millionen Verträge

Die Volkswagen Financial Service AG hat das beste Operative Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte erreicht. In nahezu allen wesentlichen Kennzahlen des VW-Finanzdienstleisters

Mehr
Mehr Geld für Bodenpersonal an mehreren deutschen Flughäfen

An den Flughäfen in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln sind Streiks des Bodenpersonals abgewendet. Verdi erzielte dort mit mehreren Bodenverkehrsdienstleistern

Mehr
Banken besorgen sich 233 Milliarden Euro bei EZB

Finanzinstitute in der Eurozone haben sich bei der Europäischen Zentralbank (EZB) weitere Geldspritzen in Höhe von 233,5 Milliarden Euro besorgt. Für die Banken war es die vorerst

Mehr