Pressetexte

Die Versuchung in mir - jetzt neu im Handel

  • 20. März 2017, 15:19 Uhr
Bild vergrößern: Die Versuchung in mir - jetzt neu im Handel

.


Anzeige

"Geld, Sex und Macht sind per se nicht schlecht. Wir haben die Chance, sie zum Segen zu gebrauchen. Dabei können sie viel Gutes bewirken und unser eigenes Leben und das Leben unserer Mitmenschen nachhaltig bereichern", lautet die Einleitung von "Die Versuchung in mir", Band 3 der achtbändigen FIC-Themenreihe.

Günther Schulz und Roger Reber zeigen an vielen aktuellen Beispielen, wie Menschen durch Geld, Sex und Macht in Versuchung geraten sind und wie sie Versuchungen zu überwinden lernten. Sie nehmen den Leser mit in die neue Perspektive eines Lebens "In Christus" und beschreiben, wie Menschen daraus Überzeugungen gewonnen haben und wie sie das Erkannte umsetzten. "Diese Perspektive ermöglicht uns, zu innerer Stärke zu gelangen", erklären die Autoren.

Dass der In-Christus-Ansatz Menschen hilft, haben Schulz und Reber am eigenen Leib erfahren: Die Arbeit als Seelsorger und Coach und das Aufwachsen in schwierigen Verhältnissen ermöglichen den beiden eine tiefgreifende und lebensverändernde Begegnung und Beziehung mit Christus. Ein gemeinsam entstandenes Projekt ist die Themenreihe, mit der Lösungsansätze für innere Schmerzen, Ängste, Versuchungen, aber auch Konflikte, Frustrationen, Lügen, Zweifel und Sorgen thematisiert werden. "Die Themenreihe ist ein glaubensstärkender Ansatz für die Herausforderungen des Lebens", so Günther Schulz.

""Die Versuchung in mir" ist ein Buch der Hoffnung und der Freiheit, verbunden mit dem Wunsch, die guten Gaben so einzusetzen, wie Gott es sich dachte und wie es unserem Umfeld und unserem Einflussbereich zum Segen wird. Das wird möglich, wenn wir Geld, Sex und Macht mit Gott, dem Geber und Schöpfer dieser Dinge, in Verbindung bringen", schließt Roger Reber. Weitere Informationen finden Sie im Anhang.

"Die Versuchung in mir" ist jetzt im FIC-Shop und auf Amazon erhältlich.

Wer sich im Vorfeld über die Arbeit von Freedom in Christ und Themenreihe informieren möchte, findet dazu mehr unter www.freedominchrist.eu
und www.freedominchrist.eu/themenreihe-about.

Pressekontakt
freedom in christ
Roger Reber
Parallelstraße 54
3714 Frutigen
+41 33 67102 71
info@freedominchrist.ch
http://www.freedominchrist.ch

Pressetexte einstellen

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

Wir verbreiten Ihre Pressemeldungen

Weitere Meldungen

Saint Lucia und die Karibik sind "One Caribbean Family"

Oktober 2017 - Um den Wiederaufbau der von den Hurrikans Irma und Maria jüngst schwer getroffenen karibischen Inseln wie Anguilla, die BVIs, Dominica und Sint Maarten zu

Mehr
Pressemeldung - Journalistenpreis "Abdruck": Bewerbungsfrist angelaufen

Die Initiative proDente e.V. würdigt mit dem "Abdruck" herausragende Arbeiten in zahnmedizinischen und zahntechnischen Themen, die für ein breites Publikum verständlich und

Mehr
Cochlear führt den weltweit ersten Soundprozessor für Cochlea-Implantate mit der Funktionalität Made

(Mynewsdesk) Hannover - 03. Oktober 2017: Menschen mit einem hochgradigen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust, können nun erstmalig den CochlearTM Nucleus® 7 Soundprozessor

Mehr

Top Meldungen

Högl: Merkel muss Siemens zur Chefinnensache machen

Berlin - Eva Högl (SPD), Fraktionsvize im Bundestag und Direktkandidatin des Wahlkreises Berlin-Mitte, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den drohenden

Mehr
Deutsche sind zum Pendeln bereit

Berlin - Die Deutschen sind bereit, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen, zum Teil erhebliche Pendelzeiten in Kauf zu nehmen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts

Mehr
Toyota erteilt Absage an Batterieautos: "Tesla ist kein Vorbild"

Toyota - Der japanische Konzern Toyota hält Elektroautos noch nicht für massentauglich. "Batterieautos, die große Reichweiten erzielen, sind sehr teuer und haben lange

Mehr