Sport

Hannover 96 trennt sich von Trainer Stendel - Breitenreiter übernimmt

  • dts veröffentlicht am 20. März 2017, 11:13 Uhr
Bild vergrößern: Hannover 96 trennt sich von Trainer Stendel - Breitenreiter übernimmt
Fußbälle
dts

.

Anzeige

Hannover - Zweitligist Hannover 96 hat sich von Cheftrainer Daniel Stendel getrennt. Das Amt übernimmt ab sofort André Breitenreiter, teilte der Verein am Montag mit.

"Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sahen uns nach den Ergebnissen und den Auftritten der Mannschaft in den letzten Wochen aber zu diesem Schritt gezwungen", erklärte 96-Manager Horst Heldt. "Der Zeitpunkt der Trennung ist für uns auch eine logische Konsequenz des Spielplans. Von morgen an hat der neue Trainer in der Länderspielpause nun zwei Wochen Zeit, die Mannschaft auf das Heimspiel gegen Union Berlin vorzubereiten. Daniel Stendel danken wir herzlich für seine geleistete Arbeit."

Breitenreiter war zuletzt Trainer bei Schalke. Hannover steht gegenwärtig mit 46 Punkten auf Platz 4 der 2. Liga - nur drei Punkte hinter Tabellenführer Stuttgart.

Die News Hannover 96 trennt sich von Trainer Stendel - Breitenreiter übernimmt wurde von dts am 20.03.2017 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball, 2. Liga abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

1. Bundesliga: Schalke und Leipzig trennen sich 1:1

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 und RB Leipzig haben sich am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:1 unentschieden getrennt. Leipzig griff früh an und schon in der 14. Minute

Mehr
1. Bundesliga: Freiburg schlägt Leverkusen 2:1

Freiburg - Der SC Freiburg hat am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 2:1 gegen Bayer 04 Leverkusen gewonnen und rückt damit auf den sechsten Tabellenplatz vor. Nils Petersen

Mehr
2. Bundesliga: Sandhausen gewinnt 4:0 gegen Karlsruhe

Sandhausen - Der SV Sandhausen hat am 30. Spieltag in der 2. Bundesliga mit 4:0 gegen den Karlsruher SC gewonnen. Die Karlsruher starteten motiviert in die Partie, doch in der

Mehr

Top Meldungen

Spahn bedauert Kritik aus Frankreich an deutscher Wirtschaftskraft

Berlin - Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, hat die deutsche Wirtschaftskraft verteidigt und Kritik der französischen Präsidentschaftskandidaten

Mehr
Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

Paris - In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der

Mehr
Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege

Mehr