Technologie

Bochum will erste "Gigabit-City" werden

  • dts veröffentlicht am 19. März 2017, 21:00 Uhr
Bild vergrößern: Bochum will erste Gigabit-City werden
Computer-Nutzerin
dts

.

Anzeige

Bochum/Köln - Die Stadt Bochum will bis Ende 2018 nahezu jedem Haushalt Zugang zu superschnellem Internet bieten: "Gigabit-City Bochum" heißt das Projekt, das Stadt, Stadtwerke und der Kabelnetzbetreiber Unitymedia realisieren wollen, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe). Bund und Land sollen den Netzausbau mit knapp sechs Millionen Euro fördern.

Verkündet werden soll das ehrgeizige Ziel am Montag auf der IT-Messe Cebit in Hannover. "Wir werden die schnellste Stadt Deutschlands", sagte Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD). Das superschnelle Internet soll in 95 Prozent der knapp 194.000 Bochumer Haushalte bis Ende kommenden Jahres verfügbar sein. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) lobt das Vorhaben: "Stadt und Netzbetreiber leisten im Herzen des Ruhrgebiets einen wichtigen Beitrag, um die Ziele unserer Gigabit-Strategie zu erreichen. NRW ist und bleibt das mit Abstand am besten versorgte Flächenland."


Die News Bochum will erste "Gigabit-City" werden wurde von dts am 19.03.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, NRW, Nordrhein-Westfalen, Internet abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

App lässt Kids kreativ werden


Kinder werden von leuchtenden Bildschirmen angezogen wie Motten vom Licht. Um diese Attraktivität von Mobilgeräten und Co. in kreative Bahnen zu lenken, gibt es nun eine

Mehr
Livestreams für Mobiltelefone


Das Schöne an Smartphones ist ja die Standleitung zu den sozialen Zirkeln. So ist es möglich, Szenen des Alltags mit Freunden und Familie auszutauschen. Die

Mehr
Datenvolumen: Hungrige Videos


Wer für sein Smartphone keine Daten-Flatrate gebucht hat, muss bei starker Internetnutzung ein Auge auf sein verbrauchtes Datenvolumen werfen. Besonders Volumen-hungrig

Mehr

Top Meldungen

Spahn bedauert Kritik aus Frankreich an deutscher Wirtschaftskraft

Berlin - Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, hat die deutsche Wirtschaftskraft verteidigt und Kritik der französischen Präsidentschaftskandidaten

Mehr
Möglicher Wahlsieg Le Pens: EU diskutiert Kapitalverkehrskontrollen

Paris - In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl: Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der

Mehr
Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege

Mehr